Pulled Pork Sandwich mit Kürbis Pommes

An diesem Wochenende hatte ich mal wieder Lust auf ein Essen für die Seele. Etwas eher deftiges, fleischiges, das man auch mit der Hand essen könnte. Ideen hatte ich mehrere: Burger, Chicken Wings, Pizza und so weiter. Aber irgendwie hatte ich auch Lust auf etwas, dass nicht so alltäglich ist. Also fiel meine Wahl auf Pulled Pork Sandwiches.

Dieser Klassiker des amerikanischen BBQ ist vielen von den Food Trucks und den Streetfood Märkten bekannt. Jedoch scheuen sich viele davor das Pulled Pork nachzukochen, da es auf den ersten Blick sehr aufwendig erscheint. Ist es aber nicht. Das Wichtigste ist einfach nur Geduld, denn ein gutes Pulled Pork braucht gerne zwischen 6 und 8 Stunden Garzeit.

In diesem Rezept zeige ich euch, wie man das Pulled Pork im Slow Cooker (Schongarer) zubereitet. Dies ist ein sehr praktisches Gerät, welches über mehrere Stunden das Fleisch bei ca. 80°C schmort, während ihr Zeit für andere Dinge habt. Einen guten Slow Cooker könnt ihr bereits ab 40 Euro kaufen. Alternativ könnt ihr das Pulled Pork natürlich auch im Backofen zubereiten.

Zutaten für das Pulled Pork

  • 1,2 Kilo Schweineschulter
  • Ein paar Zwiebeln
  • 1 EL Paprikapulver
  • 1 EL Currypulver
  • 2 EL Tomatenmark
  • 150 ml BBQ-Soße
  • 150 ml Schachliksoße
  • 3 EL Öl
  • 100 ml Cola
  • Salz und Pfeffer
  • Brioche-Brötchen
  • Salat und Beilagen eurer Wahl

Zutaten für die Kürbis Pommes

  • 1 kleiner Kürbis (Hokkaido oder Butternut)
  • Paprikapulver
  • Currypulver
  • 1 EL Speisestärke
  • Etwas Öl
  • Salz und Pfeffer
Zutaten für die Pulled Pork Sandwiches
Zutaten für die Kürbis-Pommes

Zubereitung des Pulled Pork

Eines Vorweg: Ihr braucht Zeit! Daher empfiehlt es sich, das Pulled Pork eher am Abend zu essen, damit es den Tag über vor sich hin garen kann. Für dieses Rezept habe ich das Fleisch einfach schon morgens gegen 10 Uhr im Schongarer anfangen lassen zu schmoren. In der Zwischenzeit konnte ich in Ruhe einen Ausflug machen und mich zum Abend auf das Essen freuen.

1. Die Schweineschulter im Idealfall am Abend vorher vorbereiten und marinieren. Rührt dazu einen Rub aus dem Öl, dem Tomatenmark und den Gewürzen an und reibt das Fleisch sorgfältig damit ein. Anschließend lasst das Fleisch über Nacht im Kühlschrank marinieren.

Marinierte Schweineschulter

2. Am nächsten Morgen schneidet ihr eine Zwiebel in grobe Spalten und legt damit den Topf des Schongarers oder alternativ das Backblech aus. Anschließend könnt ihr das marinierte Fleisch darauf legen. Wenn ihr den Schongarer nutzt, gießt noch etwa 100ml Cola hinzu, sodass die Zwiebeln knapp bedeckt sind. Durch die Flüssigkeit wird das Fleisch noch zarter.

3. Jetzt müsst ihr nur noch den Deckel schließen und alles bei geringer Hitze (Stufe 1) für etwa 6-8 Stunden garen lassen.

4. Nach der Garzeit werde ihr feststellen, dass das Fleisch schon fast von alleine zerfällt. Um dem nachzuhelfen gießt etwas vom Bratensaft, der sich im Topf gesammelt hat ab und zerpflückt das Fleisch mit einer Gabel.

5. Um das Pulled Pork noch etwas saftiger und geschmackvoller zu machen, solltet ihr nun noch etwas eurer Lieblingssoßen untermengen. Ich habe dazu etwas BBQ- und Schachliksoße genommen. Lasst das Fleisch anschließend noch etwas warm ziehen.

Geschmorte Zwiebeln

6. Als Beilage für das Pulled Pork eignen sich geschmorte Zwiebeln. Schneidet dazu einige Zwiebeln in dünne Ringe und bratet diese bei mittlerer Hitze in einer großen Pfanne an.

7. Sobald die Zwiebeln etwas an Farbe gewonnen haben, löscht diese mit ein wenig von dem Fleischsaft des Pulled Pork (und etwas Whisky) ab und lasst alles bei geringer Hitze weiter schmoren.

Kürbis-Pommes auf dem Backblech

Zubereitung der Kürbispommes

Ach, es wurde auch mal Zeit, dass ich ein paar Hipster-Gerichte koche 😀 Der Herbst ist ja bekanntlich Kürbiszeit und daher passen diese kalorienärmeren Fritten perfekt zu unserem Pulled Pork Sandwich. Die Zubereitung ist ganz simpel:

1. Wascht den Kürbis eurer Wahl, entkernt ihn und schneidet diesen in schmale Stifte. Je dünner, desto knuspriger das Ergebnis. Beim Hokkaido könnt ihr die Schale mitessen, die anderen Kürbisse müsst ihr vorher schälen.

2. Mischt die Gewürze mit der Stärke und wendet die Kürbisse darin. Verteilt sie anschließend auf einem Backblech, tröpfelt noch etwas Öl darauf und lasst alles im vorgeheizten Backofen bei 220°C Umluft backen. Fertig!

Das Finale

Am Ende müsst ihr nur noch alle Zutaten zusammenfügen. Schneidet dazu einfach das Brioche in Hälften und bestreicht es mit etwas Kräuterquark oder einer anderen Soße eurer Wahl. Aschließend schichtet etwas Salat, das Pulled Pork, die geschmorten Zwiebeln und alles was ihr sonst gerne esst auf das Brioche. Zusammenklappen und genießen. Guten Appetit 🙂

Fertiges Pulled Pork Sandwich

Welche Sandwich-Varianten könnt ihr noch empfehlen? Sind euch die Kürbis-Pommes gelungen oder mögt ihr doch lieber die klassischen Fritten? Schreibt mir gerne einen Kommentar 🙂 In der Zwischenzeit schaut auch gerne mal in meine Rezeptesammlung und meine Artikel über die internationale Küche um euch inspirieren zu lassen.

 

Rezept drucken
Pulled-Prok-Sandwiches mit Kürbis-Pommes
Vorbereitung 20-30 Minuten
Kochzeit 8 Stunden
Wartezeit 1 Nacht
Portionen
Personen
Zutaten
Zutaten für die Pulled Pork Sandwiches
  • 1,2 Kilo Schweineschulter
  • 4-5 Zwiebeln
  • 1 EL Paprikapulver
  • 1 EL Currypulver
  • 2 EL Tomatenmark
  • 3 EL Öl
  • 150 ml BBQ-Soße
  • 150 ml Schaschlik-Soße
  • 100 ml Cola
  • 4-6 Brioche-Brötchen
  • Salat und Beilagen eurer Wahl
Zutaten für die Kürbis-Pommes
  • 1 kleiner Kürbis Hokkaido oder Butternut
  • 1 EL Speisestärke
  • Paprikapulver
  • Currypulver
  • Öl, Salz und Pfeffer
Vorbereitung 20-30 Minuten
Kochzeit 8 Stunden
Wartezeit 1 Nacht
Portionen
Personen
Zutaten
Zutaten für die Pulled Pork Sandwiches
  • 1,2 Kilo Schweineschulter
  • 4-5 Zwiebeln
  • 1 EL Paprikapulver
  • 1 EL Currypulver
  • 2 EL Tomatenmark
  • 3 EL Öl
  • 150 ml BBQ-Soße
  • 150 ml Schaschlik-Soße
  • 100 ml Cola
  • 4-6 Brioche-Brötchen
  • Salat und Beilagen eurer Wahl
Zutaten für die Kürbis-Pommes
  • 1 kleiner Kürbis Hokkaido oder Butternut
  • 1 EL Speisestärke
  • Paprikapulver
  • Currypulver
  • Öl, Salz und Pfeffer
Anleitungen
Pulled-Pork-Sandwiches
  1. Die Schweineschulter im Idealfall am Abend vorher vorbereiten und marinieren. Rührt dazu einen Rub aus dem Öl, dem Tomatenmark und den Gewürzen an und reibt das Fleisch sorgfältig damit ein. Anschließend lasst das Fleisch über Nacht im Kühlschrank marinieren.
  2. Am nächsten Morgen schneidet ihr eine Zwiebel in grobe Spalten und legt damit den Topf des Schongarers oder alternativ das Backblech aus. Anschließend könnt ihr das marinierte Fleisch darauf legen. Wenn ihr den Schongarer nutzt, gießt noch etwa 100ml Cola hinzu, sodass die Zwiebeln knapp bedeckt sind. Durch die Flüssigkeit wird das Fleisch noch zarter.
  3. Jetzt müsst ihr nur noch den Deckel schließen und alles bei geringer Hitze (Stufe 1) für etwa 6-8 Stunden garen lassen.
  4. Nach der Garzeit werde ihr feststellen, dass das Fleisch schon fast von alleine zerfällt. Um dem nachzuhelfen gießt etwas vom Bratensaft, der sich im Topf gesammelt hat ab und zerpflückt das Fleisch mit einer Gabel.
  5. Um das Pulled Pork noch etwas saftiger und geschmackvoller zu machen, solltet ihr nun noch etwas eurer Lieblingssoßen untermengen. Ich habe dazu etwas BBQ- und Schachliksoße genommen. Lasst das Fleisch anschließend noch etwas warm ziehen.
  6. Als Beilage für das Pulled Pork eignen sich geschmorte Zwiebeln. Schneidet dazu einige Zwiebeln in dünne Ringe und bratet diese bei mittlerer Hitze in einer großen Pfanne an.
  7. Sobald die Zwiebeln etwas an Farbe gewonnen haben, löscht diese mit ein wenig von dem Fleischsaft des Pulled Pork (und etwas Whisky) ab und lasst alles bei geringer Hitze weiter schmoren.
Kürbis-Pommes
  1. Wascht den Kürbis eurer Wahl, entkernt ihn und schneidet diesen in schmale Stifte. Je dünner, desto knuspriger das Ergebnis. Beim Hokkaido könnt ihr die Schale mitessen, die anderen Kürbisse müsst ihr vorher schälen.
  2. Mischt die Gewürze mit der Stärke und wendet die Kürbisse darin. Verteilt sie anschließend auf einem Backblech, tröpfelt noch etwas Öl darauf und lasst alles im vorgeheizten Backofen bei 220°C Umluft backen. Fertig!
Das Finale
  1. Am Ende müsst ihr nur noch alle Zutaten zusammenfügen. Schneidet dazu einfach das Brioche in Hälften und bestreicht es mit etwas Kräuterquark oder einer anderen Soße eurer Wahl. Aschließend schichtet etwas Salat, das Pulled Pork, die geschmorten Zwiebeln und alles was ihr sonst gerne esst auf das Brioche. Zusammenklappen und genießen. Guten Appetit 🙂