Beef Noodle Suppe

Kein Aufenthalt in Taiwan sollte ohne die leckere Beef Noodle Suppe vergehen. Das urprünglich aus China stammende Gericht wurde mit der Flucht der Kuomintang-Truppen nach Taiwan gebracht und dort im Laufe der Jahrzehnte immer wieder verfeinert und variiert.

Ausgangsbasis ist eine deftige Rindfleischbrühe mit Sojasoße, Gemüse und allerlei Gewürzen. Ich habe versucht, dieses Rezept für die Beef Noodle Suppe etwas einfacher zu gestalten, damit ihr es Zuhause möglichst problemlos nachkochen könnt. Viel Spaß dabei und guten Appetit.

Zubereitung der Beef Noodle Suppe

1. Schält und schneidet zunächst eine mittelgroße Zwiebel, eine Möhre, eine Tomate und 3 Frühlingszwiebeln in etwa mundgerechte Stücke. Hinzu kommt noch ein daumengroßes Stück geschälter Ingwer, der in 4-5 Stücke geschnitten wird.

Außerdem 6 kleinere Knoblauchzehen, die ihr mit der Messerfläche zerquetschen könnt. Wenn ihr es gerne etwas würziger mögt, nehmt noch eine Chilischote und schneidet diese längs auf, damit ihr die Kerne entfernen könnt.

Zutaten für die Beef Noodle Suppe

2. Als nächstes wascht das Rindfleisch und schneidet es in etwa 4cm große Stücke. Da es im Angebot war, habe ich einfach etwas Suppenfleisch vom Metzger genommen und dieses vom Knochen gelöst. Zudem habe ich die Sehnen grob entfernt, da mich diese beim Essen persönlich etwas stören. Den Knochen könnt ihr übrigens zu Beginn mitkochen, da dieser zusätzlich Geschmack und Substanz abgibt.

3. Erhitzt etwa 1,2 Liter Wasser in einem großen Topf und gebt das Fleisch, 4 Esslöffel Reiswein und ein paar der Frühlingszwiebeln hinzu. Lasst das Ganze kurz aufkochen und nehmt den Topf danach von der Herdplatte, damit der Sud abkühlen kann. Es hat sich etwas Schaum gebildet, den ihr abschöpfen müsst. Dadurch wird die Beef Noodle Suppe später klarer.

Das Fleisch für die Suppe zunächst kochen
Den Schaum vom Sud abschöpfen

4. Gebt etwas Sesamöl in einen großen Topf und bratet darin bei mittlerer Hitze die Zwiebeln, Knoblauch, Möhren, Tomaten, Ingwer und die Frühlingszwiebeln für etwa 3-4 Minuten an.

5. Fügt anschließend etwa 1 Esslöffel von der Chili-Bohnenpaste sowie etwas Zucker hinzu und rührt das Ganze um. Nehmt danach das Fleisch aus dem Sud, lasst es abtropfen und gebt es zum angebratenen Gemüse. Lasst das Fleisch zusätzlich noch etwa 1-2 Minuten mit dem Gemüse schmoren.

Das Fleisch mit anbraten, anschließend Soßen und Gewürze hinzufügen

7. Für die Nudeln Wasser in einem Topf aufkochen. Den Pak Choi hinzugeben und kurz blanchieren. Danach unter kaltem Wasser abschrecken und grob hacken.

8. Bereitet eure gewählten Nudeln nach Packungsanweisung zu und verteilt diese anschließend je nach Personenzahl in entsprechend viele Schüsseln.

9. Am Ende das Fleisch, das Gemüse und die Brühe über die Nudeln verteilen, nach Wunsch noch mit ein paar Frühlingszwiebeln garnieren und die Beef Noodle Suppe servieren. Guten Appetit 🙂

Die fertige Beef Noodle Suppe

Ich wünsche euch viel Spaß und Erfolg beim Nachkochen. Teilt mir gerne mit, wie euch die Beef Noodle Suppe gelungen ist 🙂 Weitere asiatische Gerichte Rezepte wie das Lu Rou Fan findet ihr in meiner Asia-Rezeptesammlung und meinem Bericht über taiwanische Spezialitäten. Viel Spaß beim Lesen 🙂

Rezept drucken
Taiwanische Beef Noodle Suppe
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 2-3 Stunden
Portionen
Zutaten
  • 500 Gramm Rindfleisch (Suppenfleisch, Brust, Beinscheibe)
  • 6 Knoblauchzehen
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 1 Tomate
  • 1 Chili
  • 1 Möhre
  • 1 mittlere Zwiebel
  • 1 Stück Ingwer ca. Daumengroß
  • 1-2 Stück Pak Choi oder Spinat
  • 300 Gramm asiatische Nudeln (Weizennudel, Mie-Nudeln, Udon)
  • 1 EL rote Chili-Bohnenpaste Wer es scharf mag kann mehr nehmen
  • 4 EL Shaoxing Reiswein
  • 4 EL helle Sojasoße
  • 2 EL dunke Sojasoße
  • 1/2 Teelöffel 5-Gewürze-Pulver
  • 1/4 Teelöffel Szechuan Pfeffer Wer es scharf mag kann mehr nehmen
  • 1 Lorbeerblatt optional
  • Etwas Öl zum anbraten
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 2-3 Stunden
Portionen
Zutaten
  • 500 Gramm Rindfleisch (Suppenfleisch, Brust, Beinscheibe)
  • 6 Knoblauchzehen
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 1 Tomate
  • 1 Chili
  • 1 Möhre
  • 1 mittlere Zwiebel
  • 1 Stück Ingwer ca. Daumengroß
  • 1-2 Stück Pak Choi oder Spinat
  • 300 Gramm asiatische Nudeln (Weizennudel, Mie-Nudeln, Udon)
  • 1 EL rote Chili-Bohnenpaste Wer es scharf mag kann mehr nehmen
  • 4 EL Shaoxing Reiswein
  • 4 EL helle Sojasoße
  • 2 EL dunke Sojasoße
  • 1/2 Teelöffel 5-Gewürze-Pulver
  • 1/4 Teelöffel Szechuan Pfeffer Wer es scharf mag kann mehr nehmen
  • 1 Lorbeerblatt optional
  • Etwas Öl zum anbraten
Anleitungen
Vorbereitungen
  1. Das Fleisch waschen und in etwa 4cm große Stücke schneiden
  2. Zwiebel, Möhre, Frühlingszwiebel und Tomate in mundgerechte Stücke schneiden
  3. Den Knoblauch schälen und mit der Messerfläche quetschen. Bei Bedarf noch etwas kleiner schneiden
  4. Die Chilischote längs einschneiden und entkernen
  5. Den Ingwer schälen und in 4-5 Scheiben schneiden
Zubereitung
  1. In einem großen Topf etwa 1,2 Liter Wasser erhitzen. Einen Teil der Frühlingszwiebeln, 4EL Reiswein und das Fleisch hinzugeben und aufkochen lassen. Sobald das Wasser kocht die Hitze weg nehmen und etwas abkühlen lassen. Den entstehenden Schaum abschöpfen. Dadurch wird die Suppe später klarer.
  2. In der Zwischenzeit etwas Sesamöl in einem weiteren großen Topf auf mittler Stufe erhitzen und darin Zwiebeln, Knoblauch, Möhren, Ingwer, Chilischote und Frühlingszwiebeln etwa 3-4 Minuten anbraten.
  3. Anschließend 1 Esslöffel der Chili-Bohnenpaste und etwas Zucker hinzufügen und umrühren.
  4. Das Fleisch aus dem Sud nehmen, abtropfen lassen und zum Gemüse geben. Etwa 1-2 Minuten anbraten.
  5. 4 Esslöffel von der hellen und 2 Esslöffel von der dunklenSojasoße hinzugeben und umrühren. Danach mit dem Garwasser aus Schritt 1 auffüllen und aufkochen lassen. Anschließend die Hitze redizieren, sodass die Suppe nur noch leicht köchelt.
  6. 1/2 Teelöffel von dem 5-Gewürze-Pulver, 1 Lorbeerblatt, 1/4 Teelöffel Szechuan Pfeffer und etwas Salz hinzugeben und das Ganze zugedeckt bei kleiner Hitze für etwa 2 Stunden köcheln lassen. Je länger die Suppe köchelt, desto intensiver wird der Geschmack.
Die letzten Schritte
  1. Für die Nudeln nach Wahl etwas Wasser in einem Topf aufkochen lassen
  2. Im Kochwasser den gewaschenen Pak Choi kurz blanchieren, herausnehmen und mit kalten Wasser abschrecken. Anschließend in grobe Stücke hacken.
  3. Die Nudeln nach Packungsanweisung kochen und abgießen. Anschließend in Suppenschalen nach Personenanzahl verteilen.
  4. Am Ende das Fleisch, das Gemüse und die Brühe über die Nudeln verteilen und nach Wunsch noch mit ein paar Frühlingszwiebeln garnieren und servieren
  5. Guten Appetit 🙂