Fried Pickles

Gemüse muss nicht nur gesundheitsbewusst und langweilig sein. Dieser Snack ist alles andere als normal und auch ein bisschen verrückt. Als Soul Food sind Fried Pickles, also frittierte Essiggurken oder auch andere Gemüsesorten ein abwechslungsreicher Snack für Herz und Magen. Mit einigen leckeren Dips [Rezept] eignen sie sich prima als Fingerfood für die nächste Party.

Im Süden der USA sind sie längst bekannt und verbreitet. Dafür werden die Gurken in Spalten oder Scheiben geschnitten, mit Teig und Panade ummantelt und anschließend frittiert. Auf einigen Streetfood-Märkten könnt ihr diesen Snack manchmal auch hier finden. Hier zeige ich euch, wie man die Fried Pickles zuhause selber macht.

Hinweis: Dieser Bericht gehört zur Artikelserie Food-Trends 2018.

Zutaten für die Fried Pickles

  • 1 Glas Gewürzgurken
  • 2 Eier
  • Etwas Milch
  • 1 Tasse Mehl
  • 1/2 Tasse Paniermehl
  • Öl zum Frittieren
  • Verschiedene Gewürze nach Wahl
    • z.B. Dill oder Paprikapulver

Zubereitung der Fried Pickles

1. Für die Form der Gurken gibt es zwei Möglichkeiten. Ihr könnt diese entweder längs in Viertel schneiden, sodass sie Pommes ähneln oder quer in Scheiben, sodass die Gurken aussehen wie Chips. Die Wahl überlasse ich euch, Hauptsache ihr schneidet sie 😉 Lasst die Gurkenstücke über etwas Küchenpapier trocknen, da sie sonst zu feucht sind.

2. Erhitzt das Öl in einem großen Topf oder in der Fritteuse.  In der Zwischenzeit könnt ihr das die Eier mit etwas Milch in einem tiefen Teller verquirlen und in einem weiteren Teller das Mehl mit dem Paniermehl und ein paar Gewürzen eurer Wahl zu einer Panade mischen. Das funktioniert alles ähnlich wie beim Schnitzel panieren.

Alternativ könnt ihr auch Bierteig verwenden. Ich habe dazu das Rezept von Jill genommen. Die Zubereitung ist dadurch etwas einfacher, das Ergebnis jedoch nicht ganz so knusprig. Zudem empfehle ich euch, den Bierteig ebenfalls mit einigen Gewürzen zu verfeinern.

Geschnittene Gurken

3. Wendet nun die Gurkenstücke einzeln mehrere Male in der Ei-Mischung und anschließend in der Panade. Alles gut festdrücken, da die Gurken gut ummantelt sein müssen.

Tipp: Lasst die panierten Gurkenstücke noch für kurze Zeit im Kühl- oder Gefrierschrank etwas fester werden. Das erleichtert später die weitere Zubereitung.

Die Gurkenspalten panieren

4. Nun könnt ihr die Gurken im heißen Öl frittieren. Am besten frittiert ihr diese in einzelnen Portionen, damit sie nicht alle aneinander kleben.

5. Die Fried Pickles heiß mit einer Soße eurer Wahl servieren. Dazu schmecken beispielsweise eine Honig-Senf-Soße oder ein Dip mit etwas Rettich, Knoblauch, Schmand und Preiselbeeren. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Guten Appetit 🙂

Fertige Gurken mit zwei Dips

Ich denke die Fried Pickles werden auf jeden Fall auf eurer nächsten Party für Verwunderung sorgen. Es ist sicherlich einen Versuch wert, da sich die Gurken einfach zubereiten lassen. Was haltet ihr von diesem außergewöhnlichen Snack? Wird er wohl wirklich ein Food-Trend 2018? Ich freue mich auf eure Kommentare 🙂

 

Rezept drucken
Fried Pickles
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
  • 1 Glas Gewürzgurken
  • 2 Eier
  • Etwas Milch
  • 1 Tasse Mehl
  • 1/2 Tasse Paniermehl
  • 1 Liter Öl zum frittieren
  • Gewürze eurer Wahl
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
  • 1 Glas Gewürzgurken
  • 2 Eier
  • Etwas Milch
  • 1 Tasse Mehl
  • 1/2 Tasse Paniermehl
  • 1 Liter Öl zum frittieren
  • Gewürze eurer Wahl
Anleitungen
  1. Für die Form der Gurken gibt es zwei Möglichkeiten. Ihr könnt diese entweder längs in Viertel schneiden, sodass sie Pommes ähneln oder quer in Scheiben, sodass die Gurken aussehen wie Chips. Die Wahl überlasse ich euch, Hauptsache ihr schneidet sie 😉 Lasst die Gurkenstücke über etwas Küchenpapier trocknen, da sie sonst zu feucht sind.
  2. Erhitzt das Öl in einem großen Topf oder in der Fritteuse. In der Zwischenzeit könnt ihr das die Eier mit etwas Milch in einem tiefen Teller verquirlen und in einem weiteren Teller das Mehl mit dem Paniermehl und ein paar Gewürzen eurer Wahl zu einer Panade mischen. Das funktioniert alles ähnlich wie beim Schnitzel panieren.
  3. Wendet nun die Gurkenstücke einzeln mehrere Male in der Ei-Mmischung und anschließend in der Panade. Alles gut festdrücken, da die Gurken gut ummantelt sein müssen. Tipp: Lasst die panierten Gurkenstücke noch für kurze Zeit im Kühl- oder Gefrierschrank etwas fester werden. Das erleichtert später die weitere Zubereitung.
  4. Nun könnt ihr die Gurken im heißen Öl frittieren. Am besten frittiert ihr diese in einzelnen Portionen, damit sie nicht alle aneinander kleben.
  5. Die Fried Pickles heiß mit einer Soße eurer Wahl servieren. Dazu schmecken beispielsweise eine Honig-Senf-Soße oder eine Mayo mit etwas Rettich, Knoblauch und Ketchup. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Guten Appetit 🙂