Schnelles Pesto Rezept
Basilikum Pesto Rezept

Basilikum-Pesto

Italien

10-15 Minuten

Ein schönes Pesto ist aus der italienischen Küche nicht mehr weg zu denken. Diese ungekochte Paste besteht häufig aus verschiedenen Kräutern, manchmal Tomaten oder Paprika, Parmesan und natürlich guten Olivenöl. Meist werden die Pestos zu Nudeln gegessen oder als Dip-Soße mit Brot oder Gemüse. 

In diesem Artikel zeigen wir dir ein einfaches und schnelles Pesto Genovese Rezept mit Basilikum, Pinienkernen und Parmesan.

Ein schönes Pesto ist aus der italienischen Küche nicht mehr weg zu denken. Diese ungekochte Paste besteht häufig aus verschiedenen Kräutern, manchmal Tomaten oder Paprika, Parmesan und natürlich guten Olivenöl. Meist werden die Pestos zu Nudeln gegessen oder als Dip-Soße mit Brot oder Gemüse. Die bekanntesten Pesto Sorten sind Pesto Genovese mit Basilikum, Pesto Rosso mit Tomaten und Mandeln sowie Pesto Calabrese welches Paprika als Zutat verwendet. 

In diesem Artikel zeigen wir dir ein einfaches und schnelles Pesto Genovese Rezept mit Basilikum, Pinienkernen und Parmesan.

Einfaches Basilikum Pesto selbst machen

Ich kann es nicht oft genug sagen, aber ich liebe es verschiedene Dips und Soßen zu machen. Dabei muss es auch gar nicht so aufwendig und kompliziert sein. Ein Basilikum-Pesto ist zum Glück ein sehr einfaches und schnelles Rezept, welches man ohne viel Aufwand zuhause nachmachen kann. Daher perfekt, nachdem wir kürzlich auf einer Hochzeit ein paar sehr leckere Bruschetta mit verschiedenen Pestos hatten und diese zuhause nachmachen wollten. Was uns zu der Frage führt:

Welche Pestos gibt es überhaupt?

Neben dem klassischen Pesto alla Genovese, also mit Basilikum, Knoblauch, Parmesan und Pinienkernen, gibt es noch das bekannte sizilianische Pesto Rosso, auch Pesto alla Trapanese genannt. Dieses beinhaltet statt Pinienkernen alternativ Mandelkerne und wird noch mit Tomate ergänzt. Aber eigentlich ist die Vielfalt unbegrenzt. So kann man beispielsweise statt dem Basilikum auch Petersilie verwenden, oder auch Walnüsse als Alternative hinzufügen. Gute Erfahrungen habe ich auch mit Brokkoli gemacht. Das schöne ist, dass man bei einem guten Pesto meiner Meinung nach auch gerne kreativ werden darf.

Schnelles Pesto aus Basilikum

Schnelles Pesto alla Genovese

Was bedeutet Pesto?

Das Wort Pesto kommt vom italienischen Wort „pestare“ und bedeutet zerstoßen oder zerstampfen. Ein gutes Pesto ist nämlich im Grunde genommen einfach nur eine kalte, ungekochte Soße aus verschiedenen, zerstampften bzw. gemixten Zutaten.

Zutaten für das Basilikum Pesto

Wir haben uns entschieden, mal wieder ein schnelles Basilikum-Pesto zuzubereiten. Auf unserer letzten Camping-Tour durch Europa haben wir sogar noch originalen Parmesan mitgebracht, welcher eine der Hauptzutaten des Pestos ist. 

Unsere Zutatenliste für das Pesto alla Genovese

  • Ein Bund Basilikum
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 60-80g geriebener Parmesan
  • 100-120 ml gutes Olivenöl
  • 50g Pinienkerne
  • Etwas Salz

Am Ende des Artikels findet ihr das Rezept zusätzlich zum Ausdrucken.

Zutaten für Pesto

Zutaten für das Pesto Genovese

Zubereitung des Basilikum Pesto

Röste zunächst die Pinienkerne auf mittlerer Hitze in einer Pfanne ohne Öl an, bis diese leicht braun sind. Stelle sie anschließend zum Abkühlen beiseite und reibe in der Zwischenzeit den Parmesan.

Pflücke die Basilikum-Blätter vom Bund und gib diese zusammen mit den Knoblauchzehen und dem Olivenöl in einen Mixer und püriere alles grob durch. Du kannst dabei übrigens auch ruhig die Stiele mitverwenden. Grundsätzlich ist in diesem Arbeitsschritt weniger mehr. Denn wenn du zu lange mixen solltest, könnte das Pesto bitter werden.

Pinienkerne anrösten

Pinienkerne anrösten

Öl und Basilikum pürieren

Öl und Basilikum vorsichtig pürieren, damit das Pesto nicht bitter wird

Dein Pesto sollte nun leicht flüssig sein. Gib nun die Pinienkerne und den geriebenen Parmesan hinzu und püriere alles nochmal kurz durch, sodass dein Pesto etwas dicker wird. Anschließend kannst du durch Zugabe von etwas Öl das Pesto auf die gewünschte Konsistenz bringen und mit etwas Salz noch abschmecken. Wenn du Zeit hast, kannst du dein Pesto noch für einen Tag im Kühlschrank ziehen lassen, damit es intensiver schmeckt.

Pininenkerne und Parmesam im Pesto

Pininenkerne und Parmesam im Pesto

Wird Pesto warm oder kalt gegessen?

Traditionell wird Pesto kalt verwendet, da es hierbei sowohl Farbe als auch Geschmack behält. Das liebt an dem Chlorophyll, welches im Basilikum und den anderen Kräutern vorhanden ist. Dieses verträgt nämlich keine Hitze und würde dann braun und im schlechtesten Fall auch noch bitter werden. Auch das im Pesto enthaltene Olivenöl ist nicht sehr hitzebeständig, weshalb du dein Pesto am besten kalt zu Nudeln, als Dip oder auf dem Brot essen solltest.

Wenn du es doch einmal erwärmen möchtest, achte darauf, dass du es langsam und nicht allzu hoch erhitzt. Dies kannst du beispielsweise als Zugabe zu anderen Gerichten kurz vor Ende der Garzeit machen oder beim Überbacken von Brot und Gemüse.

Bruschetta mit Pesto schmecken super

Bruschetta mit Pesto schmecken super

Was tun, wenn das Pesto bitter wird?

Sollte dein Pesto während der Zubereitung durch zu langes mixen doch einmal bitter werden, versuche zunächst den Geschmack durch Zugabe von etwas mehr Käse oder Olivenöl zu neutralisieren. Hierbei solltest du dein Pesto natürlich nur noch sanft umrühren und nicht mehr mixen. Alternativ kann auch ein kleiner Schuss Honig helfen, wobei du schauen solltest, dass dein Pesto nicht zu süß wird.

Wie kann ich mein Pesto lagern?

Ich denke es kommt selten genug vor, dass man genau die richtige Menge an Pesto macht. Wenn du doch mal eine größere Menge Pesto selber gemacht hast, kannst du es für ca. 2-3 Wochen auch in einem Glas im Kühlschrank lagern. Fülle dazu dein selbst gemachtes Pesto in ein Glas und kippe anschließend oben noch etwas Olivenöl drüber, bis dein Pesto bedeckt ist. Das hat den Vorteil, dass das Pesto durch das Öl von der Luft abgeschottet ist und so von Umwelteinflüssen und Keimen abgesichert ist.

Wenn du dein Pesto länger aufbewahren möchtest, kannst du es ach einfrieren, Dazu portioniere es beispielsweise mit Hilfe von Eiswürfelbehältern, damit du später leichter nach Bedarf wieder auftauen lassen kannst.

Fertiges Basilikum Pesto

Fertiges Basilikum Pesto kann am besten im Kühlschrank mit einer Ölschicht gelagert

Pesto selber machen – Unser Fazit

Pestos sind wunderbar vielfältig und sehr einfach zuzubereiten. Uns macht es mittlerweile sehr viel Spaß, verschiedene Pesto Rezepte auszuprobieren und ein bisschen zu experimentieren. Als Soße für Nudeln, als kleines Topping für andere Gerichte oder als Aufstrich für Brote und Bruschetta ist ein schnelles Pesto prima geeignet.

Weitere passende Dips und Rezepte findest du hier:

 

Schnelles Pesto aus Basilikum

Schnelles Pesto selbst machen

Ein schönes Pesto ist aus der italienischen Küche nicht mehr weg zu denken. Diese ungekochte Paste besteht häufig aus verschiedenen Kräutern, manchmal Tomaten oder Paprika, Parmesan und natürlich guten Olivenöl. Meist werden die Pestos zu Nudeln gegessen oder als Dip-Soße mit Brot oder Gemüse. 
In diesem Artikel zeigen wir dir ein einfaches und schnelles Pesto Genovese Rezept mit Basilikum, Pinienkernen und Parmesan.
No ratings yet
Vorbereitungszeit 5 Min.
Zubereitungszeit 10 Min.
Gericht Appetizer, Beilage, Fingerfood, Kleinigkeit, Snack, Vegetarisch
Land & Region Italienisch
Portionen 2
Kalorien 413 kcal

Equipment

  • Pürierstab
  • Mörser

Zutaten
  

  • 1 Bund Basilikum
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 60-80 Gramm Parmesan gerieben
  • 100-120 ml Olivenöl Extra Nativ
  • 50 Gramm Pinienkerne
  • Salz

Anleitungen
 

  • Röste zunächst die Pinienkerne auf mittlerer Hitze in einer Pfanne ohne Ölan, bis diese leicht braun sind. Stelle sie anschließend zum Abkühlen beiseiteund reibe in der Zwischenzeit den Parmesan.
    Pinienkerne anrösten
  • Pflücke die Basilikum-Blätter vom Bund und gib diese zusammen mit denKnoblauchzehen und dem Olivenöl in einen Mixer und püriere alles grob durch. Dukannst dabei übrigens auch ruhig die Stiele mitverwenden. Grundsätzlich ist indiesem Arbeitsschritt weniger mehr. Denn wenn du zu lange mixen solltest,könnte das Pesto bitter werden.
    Öl und Basilikum pürieren
  • Dein Pesto sollte nun leicht flüssig sein. Gib nun die Pinienkerne und dengeriebenen Parmesan hinzu und püriere alles nochmal kurz durch, sodass deinPesto etwas dicker wird. Anschließend kannst du durch Zugabe von etwas Öl dasPesto auf die gewünschte Konsistenz bringen und mit etwas Salz nochabschmecken. Wenn du Zeit hast, kannst du dein Pesto noch für einen Tag imKühlschrank ziehen lassen, damit es intensiver schmeckt.
    Pininenkerne und Parmesam im Pesto

Nutrition

Serving: 100gCalories: 413kcalCarbohydrates: 8.2gProtein: 6.1gFat: 38.7g
Keyword Basilikum, Dip, Pesto
Tried this recipe?Let us know how it was!

 

Möchtest du dir diesen Artikel zum Nachlesen bei Pinterest merken?

Dann klicke einfach auf das Bild.

Einfaches Pesto Rezept aus Basilikum

Hey, wir sind Pragya und Henrik, die kreativen Köpfe hinter Fernweh Koch. Als leidenschaftliche Reisende mit viel Appetit entdecken wir die Welt, immer auf der Suche nach tollen Reisezielen und leckerem Essen. Wenn ihr mehr Informationen und Impressionen wollt, folgt uns gerne auf Facebook, Pinterest und Instagram. Klickt dazu einfach auf das jeweilige Bild unten. Ihr findet Fernweh-Koch außerdem bei Bloglovin und Flipboard.

Fernweh Koch Über
Fernweh Koch Facebook
Fernweh Koch Pinterest
Fernweh Koch Instagram

+++ Werbung | Affiliate - Dieser Artikel enthält mit einem * markierte Affiliate Links. Wenn ihr darüber etwas bestellt, zahlt ihr weiterhin den normalen Preis. Ich bekomme jedoch vom Anbieter eine kleine Provision, wodurch ich zukünftig weiterhin leckere Zutaten für meine Rezepte kaufen kann +++