Suya Spieße
Suya Spieße Nigeria

Suya-Spieße

Nigeria

40 Minuten

Suya Spieße sind ein beliebter, etwas würziger Snack in westafrikanischen Ländern wie Nigeria, Kamerun oder Ghana. Die Gewürzmischung aus Erdnüssen und Paprika verleihen dem Fleisch ein tolles Aroma.

Mit wenigen Arbeitsschritten lassen sich die nigerianischen Spieße einfach zuhause selber nachmachen.

Suya-Spieße aus Nigeria

Suya Spieße sind ein beliebter, etwas würziger Snack in westafrikanischen Ländern wie Nigeria, Kamerun oder Ghana. Die Gewürzmischung aus Erdnüssen und Paprika verleihen dem Fleisch ein tolles Aroma.

Mit wenigen Arbeitsschritten lassen sich die nigerianischen Spieße einfach zuhause selber nachmachen.

Suya-Spieße – Streetfood aus Nigeria

Suya sind beliebte Fleischspieße, wie sie in westafrikanischen Ländern wie Nigeria, Ghana und dem Sudan gegessen werden. Da ich im September mein erstes Gewinnspiel für den guten Zweck auf meiner Fernweh Koch Facebook-Seite veranstalte, bei dem es äthiopisches Berberbe Gewürz zu gewinnen gibt, beschäftige ich mich auch mehr mit der afrikanischen Küche.

Ein Gericht, welches ich mal auf einem Streetfood-Markt gesehen habe und schon länger nachmachen wollte, sind diese nigerianischen Spieße. Diese werden meistens aus Rind, Huhn oder Schaf zusammen mit einer leckeren Gewürzmischung aus Erdnüssen und Paprika zubereitet.

Für dieses Suya Rezept habe ich etwas experimentiert und zeige euch diese einfache Version des leckeren Fingerfoods.

Zutaten für die Suya-Spieße

Zutaten für die Suya Spieße

  • 500 Rindersteak
  • Eine Hand voll Erdnüsse
  • Cashew-Kerne
  • 2 TL Paprikapulver
  • 1 TL Cayenne-Pfeffer
  • Ein Stück Ingwer
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 TL Pfeffer
  • etwas Öl
  • Holzspieße

Am Ende des Artikels findet ihr das Rezept zusätzlich zum Ausdrucken.

Zutaten für die Suya-Spieße

  • 500 Rindersteak
  • Eine Hand voll Erdnüsse
  • Cashew-Kerne
  • 2 TL Paprikapulver
  • 1 TL Cayenne-Pfeffer
  • Ein Stück Ingwer
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 TL Pfeffer
  • etwas Öl
  • Holzspieße
Nüsse mahlen für Suya Spieße
Suya Gewürzmischung anrühren

3. Wascht das Fleisch und schneidet dieses in dünne Streifen. Fädelt die Fleischstreifen anschließend auf die Holzspieße.

4. Legt die Fleischspieße auf einen flachen Teller und bestreicht diese mit der Marinade.

Das Fleisch mit Suya Gewürz marinieren

5. Lasst das marinierte Fleisch für mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ziehen.

6. Heizt den Backofen auf 200°C Umluft vor und lasst die nigerianischen Spieße anschließend für 20 Minuten darin brutzeln. Dreht die Spieße nach der Hälfte der Garzeit um und stellt zum Ende hin nochmal auf Oberhitze um, damit die Spieße etwas knusprig werden.

Fertige Suya Spieße

Suya Spieße aus Nigeria – Mein Fazit

Um es kurz zu machen: Das war einfach und lecker. Die Suya-Spieße sind ein tolles Fingerfood, welches zu Recht gerne an Straßenständen gekauft und verspeist wird. Prinzipiell erinnern die Spieße stark an Sate-Spieße, die man vielleicht aus dem Urlaub kennt. Wer sich nicht vor würzigen Gerichten scheut, ist mit diesen nigerianischen Spießen als nächster Party Snack genau richtig.

Wenn ihr nun noch auf der Suche nach weiteren Ideen sein, schaut mal in meine afrikanischen Rezepte.

Was haltet ihr denn von den Suya-Spießen? Habt ihr diese schon mal irgendwo gegessen und wären diese was für eure nächste Party? Schreibt mir gerne einen Kommentar.

Hey, ich bin Henrik und der Kopf hinter Fernweh Koch. Als leidenschaftlicher Reisender mit viel Appetit reise ich um die Welt, immer auf der Suche nach tollen Reisezielen und leckerem Essen. Wenn ihr mehr Informationen und Impressionen wollt, folgt mir gerne auf Facebook, Pinterest und Instagram. Klickt dazu einfach auf das jeweilige Bild unten. Ihr findet Fernweh-Koch außerdem bei Bloglovin und Flipboard.

Fernweh Koch Über
Fernweh Koch Facebook
Fernweh Koch Pinterest
Fernweh Koch Instagram

Möchtest du dir diesen Artikel zum Nachlesen bei Pinterest merken?

Dann klicke einfach auf das Bild.

Suya Spieße Pinterest
Rezept drucken
Suya - Nigerianische Spieße
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Wartezeit 30 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
  • 500 Gramm Rindersteak
  • Eine Handvoll Erdnüsse
  • Cashew-Kerne
  • 2 TL Paprikapulver
  • 1 TL Cayenne-Pfeffer
  • 1 Stück Ingwer
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 TL Pfeffer
  • Holzspieße
  • Öl
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Wartezeit 30 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
  • 500 Gramm Rindersteak
  • Eine Handvoll Erdnüsse
  • Cashew-Kerne
  • 2 TL Paprikapulver
  • 1 TL Cayenne-Pfeffer
  • 1 Stück Ingwer
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 TL Pfeffer
  • Holzspieße
  • Öl
Anleitungen
  1. Weicht die Holzspieße in etwas Wasser ein. In der Zwischenzeit könnt ihr mit der Zubereitung der Suya Marinade beginnen. Mahlt dazu die Erdnüsse und die Cashew-Kerne in einem Mörser klein.
  2. Presst den Knoblauch und den Ingwer und rührt diese zusammen mit den übrigen Gewürzen und etwas Öl unter die gemahlenen Nüsse. Alternativ könnt ihr auch alle Zutaten direkt mit einem Pürierstab verarbeiten.
  3. Wascht das Fleisch und schneidet dieses in dünne Streifen. Fädelt die Fleischstreifen anschließend auf die Holzspieße.
  4. Legt die Fleischspieße auf einen flachen Teller und bestreicht diese mit der Marinade.
  5. Lasst das marinierte Fleisch für mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ziehen.
  6. Heizt den Backofen uf 200°C Umluft vor und lasst die nigerianischen Spieße anschließend für 20 Minuten darin brutzeln. Dreht die Spieße nach der Hälfte der Garzeit um und stellt zum Ende hin nochmal auf Oberhitze um, damit die Spieße etwas knusprig werden