Mercimek Corbasi
Mercimek Corbasi

Mercimek Corbasi

Türkei

50 Minuten

Die Mercimek Çorbası ist eine würzige Linsensuppe, die gerne in der Türkei gegessen wird. Wie so oft hat natürlich jeder Haushalt sein eigenes Rezept für diese türkische Linsensuppe. Hauptbestandteil sind natürlich Linsen, aber auch weitere Aromen wie Zitrone und Minze verleihen diesem Bericht eine leichte orientalische Note.

In diesem Rezept möchte ich euch meine Version der Mercimek Corbasi zeigen.

Die Mercimek Çorbası ist eine würzige Linsensuppe, die gerne in der Türkei gegessen wird. Wie so oft hat natürlich jeder Haushalt sein eigenes Rezept für diese türkische Linsensuppe. Hauptbestandteil sind natürlich Linsen, aber auch weitere Aromen wie Zitrone und Minze verleihen diesem Bericht eine leichte orientalische Note.

In diesem Rezept möchte ich euch meine Version der Mercimek Corbasi zeigen.

Mercimek Çorbası – Türkische Linsensuppe

Vor ein paar Jahren habe ich diese türkische Linsensuppe zum ersten Mal während einer Reise nach Istanbul probiert. Da sie so lecker war, wollte ich diesen Hauch von Orient auch unbedingt zuhause nachmachen und habe mich in verschiedene Rezepte eingelesen.

Es gibt jedoch nicht das typische Originalrezept, da jeder Haushalt seine eigene Version kocht und es tausende davon gibt. Mir gefiel die Version der Macher von Koch-Dich-Türkisch am besten, da es so einfach war. Dieses hab ich leicht abgewandelt und herausgekommen ist dieses Rezept der Mercimek Çorbası.

Mercimek Corbasi - Türkische Linsensuppe

Zutaten für Mercimek Corbasi

  • 200-250g rote Linsen
  • 1 große Kartoffel (200g)
  • 1 Möhre
  • 2 kleine Knoblauchzehen
  • 1 Zwiebel
  • 1-2 EL Tomatenmark
  • Etwas Butter
  • Etwas Zitrone
  • 1 TL Minze (getrocknet)
  • 1 TL Pul Biber* (getr. Chiliflocken)

Das Rezept findet ihr am Ende des Artikels zum ausdrucken.

Zutaten Mercimek Corbasi

Zubereitung der Mercimek Corbasi

1. Schält die Kartoffel, Möhre, Zwiebel und Knoblauch und schneidet diese zu kleinen Würfeln. Je kleiner ihr diese schneidet, desto schneller sind diese beim Kochen gar.

Zutaten klein schneiden

2. Bringt etwa 1,5 Liter Wasser zum Kochen und gebt dann das klein geschnittene Gemüse und die roten Linsen hinein. Lasst alles für etwa 25-30 Minuten köcheln. Dabei könnt ihr auch schon mit Salz und Pfeffer etwas würzen. Mit 1,5 Litern wird die Suppe durchaus sämig. Wer es flüssiger mag, nimmt etwas mehr.

Gemüse kochen

3. Während die Suppe vor sich hin köchelt erhitzt ihr 1-2 EL Butter in einem kleinen Topf. Gebt einen Esslöffel Tomatenmark sowie etwa 1-2 TL der getrockneten Minze hinzu und lasst diese anschwitzen. Außerdem noch etwas Pul Biber. Dies ist die türkische Bezeichnung für gemahlenen, getrockneten Chili. Wer es schärfer mag, nimmt etwas mehr. Ich empfehle etwa 1 TL.

Gewürze in Butter anschwitzen

4. Wenn das Gemüse gar ist, püriert die Suppe noch einmal gut durch und fügt dann die Butter-Gewürz-Mischung mit hinzu.

5. Die Suppe noch mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft abschmecken und servieren. In der Türkei wird zur Suppe immer noch eine Zitronenspalte gereicht, damit jeder individuell abschmecken kann. Guten Appetit .

Türkische Linsensuppe - Mercimek Corbasi

Mercimek Çorbası – Mein Fazit

Einmal eine gute Mercimek Çorbası sollte bei keinem Besuch in der Türkei fehlen. Durch dieses Rezept könnt ihr euch schon zuhause ein wenig Orient in die Küche holen.

Weitere interessante Artikel und Rezepte:

Wenn euch dieses Rezept gefällt, freue mich über eure Kommentare.

Hey, ich bin Henrik und der Kopf hinter Fernweh Koch. Als leidenschaftlicher Reisender mit viel Appetit reise ich um die Welt, immer auf der Suche nach tollen Reisezielen und leckerem Essen. Wenn ihr mehr Informationen und Impressionen wollt, folgt mir gerne auf Facebook, Pinterest und Instagram. Klickt dazu einfach auf das jeweilige Bild unten. Ihr findet Fernweh-Koch außerdem bei Bloglovin und Flipboard.

Fernweh Koch Über
Fernweh Koch Facebook
Fernweh Koch Pinterest
Fernweh Koch Instagram

+++ Werbung | Affiliate - Dieser Artikel enthält mit einem * markierte Affiliate Links. Wenn ihr darüber etwas bestellt, zahlt ihr keinen Cent extra. Ich bekomme jedoch vom Anbieter eine kleine Provision, wodurch ich zukünftig weiterhin leckere Zutaten für meine Rezepte kaufen kann +++

Möchtest du dir diesen Artikel zum Nachlesen bei Pinterest merken?

Dann klicke einfach auf das Bild.

Mercimek Corbasi - Pinterest 2
Rezept drucken
Mercimek Çorbası - Türkische Linsensuppe
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
  • 200-250 Gramm rote Linsen
  • 1 große Kartoffel
  • 1 Möhre
  • 1 Zwiebel
  • 1-2 kleine Knoblauchzehen
  • 1 EL Tomatenmark
  • Etwas Butter
  • Etwas Zitrone
  • 1 TL Minze getrocknet
  • 1 TL Pul Biber Mild oder scharf
  • Salz und Pfeffer
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
  • 200-250 Gramm rote Linsen
  • 1 große Kartoffel
  • 1 Möhre
  • 1 Zwiebel
  • 1-2 kleine Knoblauchzehen
  • 1 EL Tomatenmark
  • Etwas Butter
  • Etwas Zitrone
  • 1 TL Minze getrocknet
  • 1 TL Pul Biber Mild oder scharf
  • Salz und Pfeffer
Anleitungen
  1. Schält die Kartoffel, Möhre, Zwiebel und Knoblauch und schneidet diese zu kleinen Würfeln. Je kleiner ihr diese schneidet, desto schneller sind diese beim Kochen gar.
  2. Bringt etwa 1,5 Liter Wasser zum kochen und gebt dann das klein geschnittene Gemüse und die roten Linsen hinein. Lasst alles für etwa 25-30 Minuten köcheln. Dabei könnt ihr auch schon mit Salz und Pfeffer etwas würzen.
  3. Während die Suppe vor sich hin köchelt erhitzt ihr 1-2 EL Butter in einem kleinen Topf. Gebt einen Esslöffel Tomatenmark sowie etwa einen halben Esslöffel der getrockneten Minze hinzu und lasst diese anschwitzen. Außerdem noch etwas Pul Biber. Dies ist die türkische Bezeichnung für gemahlenen, getrockneten Chili. Wer es nicht so scharf mag, nimmt weniger. Ich empfehle ebenfalls etwa einen halben Esslöffel.
  4. Wenn das Gemüse gar ist, püriert die Suppe noch einmal gut durch und fügt dann die Butter-Gewürz-Mischung mit hinzu.
  5. Die Suppe noch mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft abschmecken und servieren. In der Türkei wird zur Suppe immer noch eine Zitronenspalte gereicht, damit jeder individuell abschmecken kann. Guten Appetit 🙂