Injera Rezept
Injera Rezept

Injera

Äthiopien

2-3 Tage

Injera ist in Äthiopien und Eritrea fast schon eine Art Grundnahrungsmittel. Es passt u.a. hervorragend zu anderen äthiopischen Eintöpfen wie Misir Wot oder Alicha Wot. Denn das Injera Brot dient als Grundlage für die anderen Gerichte, die zusammen mit dem Fladenbrot dann per Hand gegessen werden.

In diesen Rezept zeige ich euch, wie ich dieses weiche Fladenbrot selber macht.

Injera ist in Äthiopien und Eritrea fast schon eine Art Grundnahrungsmittel. Es passt u.a. hervorragend zu anderen äthiopischen Eintöpfen wie Misir Wot oder Alicha Wot. Denn das Injera Brot dient als Grundlage für die anderen Gerichte, die zusammen mit dem Fladenbrot dann per Hand gegessen werden.

In diesen Rezept zeige ich euch, wie ich dieses weiche Fladenbrot selber macht.

Injera Rezept

Injera ist in Äthiopien und Eritrea schon fast eine Art Grundnahrungsmittel und wird gerne zu Ragouts und Eintöpfen, dem äthiopischen Wot gereicht. Die Konsistenz dieses säuerlichen Fladenbrots ist eher weich, vergleichbar mit unseren Pfannkuchen. Injera wird traditionell aus Teff Mehl zubereitet. Dies ist eine Hirse Art aus der Familie der Süßgräser und in Europa nur schwer zu bekommen.

Aus diesem Grund wird Injera außerhalb Äthiopiens und Eritreas auch oft mit Hirse- oder Weizenmehl zubereitet, auch wenn der Geschmack nicht ganz an das Original herankommt. Für dieses Rezept bin ich auf Braunhirsemehl ausgewichen. Wenn ihr das originale Injera mit Teff Mehl* ausprobieren wollt, werdet ihr im Internet oder auch in Alnatura-Läden fündig.

Injera Teff Zutaten

Injera Zutaten

  • 1 Würfel Hefe
  • 450 Gramm Weizen-, Hirse bzw. Teff Mehl*
  • 700ml lauwarmes Wasser
  • etwas Salz

Gut zu wissen: Von einer äthiopischen Köchin habe ich vor Kurzem den Tipp erhalten, verschiedene Mehle zu mischen: Dazu nehmt ihr 40% Weizen, 40% Dinkel und 20% Teffmehl. Wer häufiger Injera zubereiten möchte, sollte immer einen Teil des alten Teigs aufbewahren und unter den neuen Teig mischen.

Zubereitung des Injera

Der Teig für das Injera muss mindestens eine Nacht ruhen, beginnt also früh genug mit der Vorbereitung. Dazu zerbröselt ihr den Hefewürfel und mischt ihn mit dem lauwarmen Wasser. Nehmt eine große Schüssel und verrührt das Hefewasser mit dem Mehl und etwas Salz zu einem glatten Teig.

Lasst diesen bei Zimmertemperatur zugedeckt mindestens eine Nacht gären. Je länger die Gärzeit, desto typisch-säuerlicher das Ergebnis. Das äthiopische Original gärt für etwa 2-3 Tage. Ich habe den Teig für dieses Rezept 3 Tage ruhen lassen.

Injera Teig aus Teff Mehl Mischung

Zum Ausbacken des Injera Teigs nehmt ihr eine große Pfanne und reibt diese zunächst mit etwas Salz ein. Dadurch schafft ihr eine rauere Oberfläche, wodurch das Injera besser gelingt.

Erhitzt die Pfanne ohne Öl und gebt einen Schöpflöffel mit Teig hinein. Wundert euch nicht, der Teig sollte sehr flüssig sein. Dreht und wendet die Pfanne, sodass sich der Teig gleichmäßig verteilen kann und der Pfannenboden bedeckt ist.

Wahrscheinlich müsst ihr wie ich ein paar Versuche starten, um die perfekte Menge an Teig zu ermitteln, um die gewünschte Dicke und Konsistenz des Injera Fladen zu erhalten.

Injera Teig ausbacken

Sobald sich die ersten Blasen und Löcher auf der Oberseite bilden, backt den Teig mit geschlossenen Deckel aus, bis er sich am Rand von alleine löst. Als letztes das fertige, noch helle und fluffige Injera aus der Pfanne nehmen und abkühlen lassen. Das Injera esst ihr zusammen mit äthiopischen Wot per Hand. Guten Appetit.

Äthiopisches Misir Wot und Alicha Wot

Injera  – Mein Fazit

Die optimale Konsistenz erfordert etwas Übung und der säuerliche Geschmack des Brotes ist vielleicht nicht für jeden was. Aber zusammen mit verschiedenen Ragouts könnt ihr euch ein leckeres Gericht zaubern, welches euch einen Hauch von Afrika nach Hause holt.

Wenn ihr kein Wot kochen möchtet, könnt ihr das Injera sicher auch mit anderen Gerichten aus meinen afrikanischen Rezepten ausprobieren.

Was sind eure Erfahrungen mit dem Injera? Habt ihr die optimale Konsistenz und Zubereitungsmethode für euch gefunden? Ich freue mich auf eure Kommentare.

Wenn ihr mehr Informationen und Impressionen wollt, folgt mir gerne auf Facebook, Pinterest und Instagram. Klickt dazu einfach auf das jeweilige Bild unten. Ihr findet Fernweh-Koch außerdem bei Bloglovin und Flipboard.

Fernweh Koch Über
Fernweh Koch Facebook
Fernweh Koch Pinterest
Fernweh Koch Instagram

+++ Werbung | Affiliate - Dieser Artikel enthält mit einem * markierte Affiliate Links. Wenn ihr darüber etwas bestellt, zahlt ihr keinen Cent extra. Ich bekomme jedoch vom Anbieter eine kleine Provision, wodurch ich zukünftig weiterhin leckere Zutaten für meine Rezepte kaufen kann +++

Möchtest du dir diesen Artikel zum Nachlesen bei Pinterest merken?

Dann klicke einfach auf das Bild.

Injera Fladenbrot