Poulet a la Vanille

La Reunion

50 Minuten

Das Poulet á la Vanille hat seine Herkunft von der Insel La Reunion und zählt zur kreolischen Küche. Wie es der Name vermuten lässt, ist eine der wichtigsten Zutaten die Vanille.

Auf La Reunion werden nämlich nicht nur Süßspeisen mit Vanille verfeinert sondern auch eher deftige Gerichte. Genau dies führt zu einem für uns eher ungewöhnlichen Geschmackserlebnis gegenüber dem bekannten Brathähnchen. Das Vanillehuhn ist mit nur wenigen Handgriffen und Zutaten schnell zubereitet.

Zutaten

  • 5-6 Hühnerschenkel = 1,2 Kilo
  • 2 mittlere Zwiebeln
  • 4 Knoblauchzehen
  • 2-3 Vanilleschoten
  • 1 Teelöffel Pfeffer
  • ca. 3 EL Öl
  • Salz
  • 100g Créme Fraîche (optional)
Zutaten für das Poulet á la Vanille

Zubereitung

1. Schneidet die Ziebeln in dünne Ringe und hackt den Knoblauch in kleine Stücke. Halbiert die Vanielleschoten und kratzt das Mark heraus. Schneidet die Schoten anschließend ebenfalls in kleine Stücke. Vermischt die Vanille mit dem Salz, dem Pfeffer und dem Knoblauch.

2. Erhitzt etwas von dem Öl in einer großen Pfanne und bratet die Hähnchenschenkel von allen Seite kräftig an, damit sie eine gewisse Bräune bekommen und sich Röstaromen bilden. Anschließend die Schenkel aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.

 

Schenkel anbraten

3. Bratet zunächst die Zwiebelringe im Bratfett goldbraun an und gebt anschließend die Vanille-Knoblauch-Mischung hinzu. Anschließend legt ihr die beiseite gelegten Hähnchenschenkel dazu und löscht alles mit etwas Wasser, wahlweise auch etwas Weißwein ab. Wenn ihr zusätzlich etwas mehr Soße haben möchtet, nehmt ihr einfach mehr Wasser.

4. Lasst alles zusammen zugedeckt für ca. 40 Minuten bei geringer Hitze und geschlossenem Deckel vor sich hin köcheln, bis das Fleisch zart ist und sich vom Knochen löst.

 

Schenkel in die Pfanne geben

5. Das Poulet á la Vanille ist nun theoretisch fertig und kann zusammen mit Reis oder Linsen serviert werden. Jedoch ist das Huhn nun eher gekocht und die Haut weich.

Optional: Wer die Haut etwas knuspriger haben möchte, grillt das Hähnchen noch für etwa 5-10 Minuten im Backofen bei 220°C Oberhitze. Diese Zeit könnt ihr dann nutzen, um die Soße in der Pfanne noch mit etwas Crème Fraîche anzudicken und mit Salz und Pfeffer abzuschmecken.

 

Fertiges Poulet á la Vanille

Fazit

Das Poulet á la Vanille macht dem Namen ganze Ehre, denn die Vanille ist im Gericht ganz klar herauszuschmecken. Dieses Rezept war für mich zunächst etwas ungewohnt, das ich Vanille mehr mit Süßspeisen verbinde. Wenn man sich daran gewöhnt hat, ist es aber ganz lecker. Wahrscheinlich werde ich beim nächsten Mal einfach eine Vanilleschote weniger nehmen.

Ebenfalls werde ich beim nächsten Mal das Hähnchen anschließend noch im Backofen für 5-10 Minuten nachgrillen, damit die Haut etwas knuspriger wird. Was haltet ihr von dem Poulet á la Vanille? Werdet ihr euch an dieser Alternative zum bekannten Brathähnchen versuchen?

Rezept drucken
Poulet á la Vanille
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 40 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
  • 5-6 Hähnchenschenkel =1,2 kg
  • 2 mittlere Zwiebeln
  • 4 Knoblauchzehen
  • 2-3 Vanilleschoten
  • 3 EL Öl
  • 1 TL Pfeffer
  • Salz
  • 100 Gramm Créme Fraîche optional
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 40 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
  • 5-6 Hähnchenschenkel =1,2 kg
  • 2 mittlere Zwiebeln
  • 4 Knoblauchzehen
  • 2-3 Vanilleschoten
  • 3 EL Öl
  • 1 TL Pfeffer
  • Salz
  • 100 Gramm Créme Fraîche optional
Anleitungen
  1. Schneidet die Ziebeln in dünne Ringe und hackt den Knoblauch in kleine Stücke. Halbiert die Vanielleschoten und kratzt das Mark heraus. Schneidet die Schoten anschließend ebenfalls in kleine Stücke. Vermischt die Vanille mit dem Salz, dem Pfeffer und dem Knoblauch.
  2. Erhitzt etwas von dem Öl in einer großen Pfanne und bratet die Hähnchenschenkel von allen Seite kräftig an, damit sie eine gewisse Bräune bekommen und sich Röstaromen bilden. Anschließend die Schenkel aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.
  3. Bratet zunächst die Zwiebelringe im Bratfett goldbraun an und gebt anschließend die Vanille-Knoblauch-Mischung hinzu. Anschließend legt ihr die beiseite gelegten Hähnchenschenkel dazu und löscht alles mit etwas Wasser, wahlweise auch etwas Weißwein ab. Wenn ihr zusätzlich etwas mehr Soße haben möchtet, nehmt ihr einfach mehr Wasser.
  4. Das Poulet á la Vanille ist nun theoretisch fertig und kann zusammen mit Reis oder Linsen serviert werden. Jedoch ist das Huhn nun eher gekocht und die Haut weich.
  5. Optional: Wer die Haut etwas knuspriger haben möchte, grillt das Hähnchen noch für etwa 5-10 Minuten im Backofen bei 220°C Oberhitze. Diese Zeit könnt ihr dann nutzen, um die Soße in der Pfanne noch mit etwas Crème Fraîche anzudicken und mit Salz und Pfeffer abzuschmecken.