Essen in Budapest - 6 Leckereien in Budapest
Essen in Budapest - 6 Leckereien in Budapest

Foodguide

Budapest

Essen & Entdecken

In Budapest gibt es so viel leckeres Essen zu probieren. Da verliert man schnell den Überblick. Das Essen in Budapest ist wie auch im Rest von Ungarn eher schwer und deftig, aber dafür auch sehr lecker. Eine bekannte Leckerei der ungarischen Spezialitäten ist das Langos, welches ihr auch hier in Deutschland meistens auf Festivals oder Jahrmärkten bekommen könnt.

Ich zeige euch, welches ungarische Essen ihr in Budapest außerdem probieren solltet.

In Budapest gibt es so viel leckeres Essen zu probieren. Da verliert man schnell den Überblick. Das Essen in Budapest ist wie auch im Rest von Ungarn eher schwer und deftig, aber dafür auch sehr lecker. Eine bekannte Leckerei der ungarischen Spezialitäten ist das Langos, welches ihr auch hier in Deutschland meistens auf Festivals oder Jahrmärkten bekommen könnt.

Ich zeige euch, welches ungarische Essen ihr in Budapest außerdem probieren solltet.

Essen in Budapest

Das Essen in Budapest ist oft reichhaltig und an kalten Tagen definitiv etwas für die Seele. In Budapest kann man als Besucher einfach nicht verhungern. An jeder Ecke gibt es Leckereien und traditionelle Spezialitäten. Ob Fastfood wie Döner und Pizza in den kleinen Buden am Straßenrand und in den Szenevierteln. Oder gehobene Küche in einem ehrwürdigen Kaffeehaus in der alten Donaumetropole. Die Restaurants in Budapest lassen keine Wünsche offen.

Dabei ist die ungarische Küche generell eher schwer, oft würzig und reich an Fleisch. Außerdem sparen die Ungarn bekanntlich nicht am Knoblauch oder der Paprika. Wie ihr es aus meinem Foodguide Marrakesch oder meinem Bericht über das Essen auf Mallorca vielleicht schon kennt,  zeige ich euch in diesem Artikel, was die Ungarn essen und welche Spezialitäten Budapest und das ungarische Essen auf eurer nächsten Reise bietet.

Wenn ihr noch Tipps zur Anreise, Unterkünften und Co. sucht, schaut doch mal in meinen Reiseführer Budapest.

Typisches Essen in Budapest - Paprika und Knoblauch

Leckeres Langós

Langós ist eine ungarische Spezialität, die auch in Deutschland durch die Weihnachtsmärkte bereits eine gewisse Bekanntheit erlangt hat. Hierbei handelt es sich um einen Fladen aus Hefeteig, der in Fett ausgebacken wird. Der Teig ähnelt meiner Meinung nach den bei uns bekannten Berlinern/Krapfen, die ihr von den Jahrmärkten kennt.

Nach dem Ausbacken wird der Langós-Fladen oft noch mit einer Creme aus Sauerrahm und Knoblauch bestrichen und mit Käse bestreut. Ihr könnt den Snack aber auch mit verschiedenen Belägen, wie ungarischer Wurst, Bacon oder Zwiebeln verputzen. alles zusammen ist ein beliebtes Essen in Budapest und Ungarn, welches ihr auch in kleinen Lokalen und Straßenrestaurants bekommen könnt.

Leckeres Langos aus Budapest

Ungarischer Baumstriezel (Kürtőskalács)

Der Ungarische Baumstriezel hat seinen Ursprung wahrscheinlich in Siebenbürgen. Traditionell handelt es sich dabei um einen süßen Hefeteig, der um eine Holrolle gewickelt und über dem offenen Feuer zubereitet wird. Man kann den Kürtöskalács mit verschiedenen Garnituren, wie gehackten Nüssen oder einer Zucker-Zimt-Mischung dekorieren.

Mehr über die Geschichte und die Varianten des Kürtöskalács findet ihr bei Reisewege Ungarn. Bekannt für seine guten Striezel ist Molnar’s Kurtoskalacs, zentral in Budapest gelegen nah der U-Bahn Haltestelle Ferenciek tere.

Baumstriezel aus Budapest

Ungarische Gulaschsuppe (Gulyás)

Das Gulyás (dt. Rinderhirtenfleisch) ist ein uraltes Gericht, welches früher von Hirten traditionell im Kessel über dem offenen Feuer zubereitet wurde. Ungarisches Gulasch ist nicht mit unserem hiesigen Gulasch vergleichbar, sondern eine Suppe. Was wir hier als Gulasch bezeichnen, heißt in Ungarn Pörkölt oder Paprikás.

Es gibt unzählige „Originalrezepte“ für das Gulyás. Hauptzutaten sind jedoch stets Zwiebeln, Gewürzpaprika und Rindfleisch. Die Hirten haben damals sicher auch nicht das teuerste Fleisch genommen.

Daher wird auch heute eher günstiges Fleisch, wie Beinscheibe oder schlichtes Suppenfleisch für das Gulasch genommen. Da dieses Fleisch eher zäh ist, wird es sehr lange bei niedriger Hitze geschmort.

Gulasch in Budapest

Cremiges Paprikás und Pörkölt

Was wir in Deutschland als Gulasch bezeichnen, nennt sich in Ungarn Paprikás bzw. Pörkölt. Jetzt kann man vermuten, dass im Paprikás besonders viel Paprika drinsteckt.

Tatsächlich ist hier aber sogar weniger Gewürzpaprika als im traditionellen Gulyás. Dafür enthält das Paprikás mehr saure Sahne bzw. Creme Fraiche. Es wird normalerweise mit hellem Fleisch wie Hühnchen oder auch Weißfisch zubereitet. Mein Rezept dazu findet ihr hier: Ungarisches Hähnchen-Paprikás.

Ungarisches Paprikás in Budapest

Das Pörkölt unterscheidet sich zusätzlich durch einen höheren Anteil an Zwiebeln und Gewürzpaprika. Die Soße ist eher sämig und ähnelt einem Ragout. Als Beilage werden üblicherweise Nockerln mit einer Sauercreme gereicht.

Einen mehr als ausführlichen Bericht über die Unterschiede zum Gulasch und die Geschichte findet ihr bei Ungarn-Tourist.

Ungarisches Pörköltt aus Budapest

Halászlé (Ungarische Fischsuppe)

Die Fischsuppe Halászlé ist eine ungarische Spezialität und bedeutet übersetzt so viel wie „Fisch(er)brühe“. Normalerweise werden für diese Suppe Weißfische wie Karpfen oder Zander verwendet. Die Rezepte unterscheiden sich aufgrund der verwendeten Fischsorten regional jedoch sehr stark.

Aus den unedleren Fischteilen wird zusammen mit Zwiebeln, Paprika und Tomaten ein kräftiger Fischsud gekocht und dieser dann durchgesiebt. In den Sud werden anschließend die klein geschnittenen Filetstücke gegeben.

Das Ganze wird gewürzt und erneut aufgekocht. Die Ungarn kochen diese Suppe gerne auch mit Fischrogen und Fischmilch. Zur fertigen Suppe wird meistens Weißbrot gereicht.

Fischsuppe

Ungarisches Töltött – Gefüllte Paprika und Kohl

Das Töltött kann auf unterschiedliche Arten zubereitet werden. Seien es die Krautwickel (töltöttkáposzta), die gefüllten Zwiebeln (töltött hagyma) oder die Varianten mit Paprika (töltött paprika). Es gibt so viele Varianten für gefülltes Gemüse. Für die Töltött Paprika werden beispielsweise gelbe Spitzpaprika verwendet.

Diese werden mit einer Mischung aus Hackfleisch und Reis gefüllt und anschließend in einer Tomatensoße langsam geschmort. Natürlich hat da jeder sein „Originalrezept“. Meines findet ihr hier: Töltött Paprika.

Ungarisches Tölltött in Budapest

Kulinarische Touren durch Budapest

Wer nicht genug von den zahlreichen Leckereien in Budapest bekommen kann, mehr Informationen und Hintergründe möchte oder gar mal selber Kochen will, liegt vielleicht mit einer geführten Tour richtig. In Budapest haben wir es leider verpasst, solch eine Tour mitzumachen, jedoch habe ich gute Erfahrungen u.a. bei einem Kochkurs in Marrakesch sammeln können.

Das Schöne an solchen Touren ist, dass man hierbei nicht nur viel erlebt, sondern oft auch nette Leute kennenlernen kann. Ich habe für euch mal ein paar kulinarische Touren durch Budapest herausgesucht [enthält Affiliate Links]:

 

Fazit zum Essen in Budapest

Ich glaube die Leckereien, die euch hier vorstellt habe, werden wohl nicht für jeden von euch was sein. Sie sind eher deftig und durchaus fleischlastig. Wer sich aber daran nicht stört, kann sich auf ein leckere ungarische Spezialitäten in Budapest freuen. Aber auch für die Vegetarier und Veganer unter euch hat Laura-Lee von Thetravellette ein paar vegane Restraunttipps. Schaut also gerne mal rein.

Weitere spannende Artikel:

Ich hoffe ihr habt schon etwas Appetit bekommen. Aber es gibt noch so viele andere tolle Gerichte. Welchen ungarischen Gaumenschmaus kennt ihr noch? Was sind eure Lieblingsgerichte? Schreibt mir gerne einen Kommentar.

 

Hey, ich bin Henrik und der Kopf hinter Fernweh Koch. Als leidenschaftlicher Reisender mit viel Appetit reise ich um die Welt, immer auf der Suche nach tollen Reisezielen und leckerem Essen. Wenn ihr mehr Informationen und Impressionen wollt, folgt mir gerne auf Facebook, Pinterest und Instagram. Klickt dazu einfach auf das jeweilige Bild unten. Ihr findet Fernweh-Koch außerdem bei Bloglovin und Flipboard.

Fernweh Koch Über
Fernweh Koch Facebook
Fernweh Koch Pinterest
Fernweh Koch Instagram

+++ Werbung | Unbeauftragt  - Dieser Beitrag enthält möglicherweise Werbung durch Namensnennung und oder Verlinkung. Aufgrund der Transparenz und der aktuellen Abmahnwelle gegenüber Bloggern mache ich hierauf aufmerksam. Diese Werbung ist unbezahlt und beruht auf persönlichen Erfahrungen und Empfehlungen. Verlinkungen mit geschäftlichem Hintergrund, wie beispielsweise Affiliate Links sind mit einem * markiert. Wenn ihr darüber etwas kauft, zahlt ihr nichts extra, ich erhalte jedoch eine kleine Provision, um weiter Zutaten & Co. zu kaufen +++

Möchtest du dir diesen Artikel zum Nachlesen bei Pinterest merken?

Dann klicke einfach auf das Bild.

Foodguide Budapest