Lohikeitto - finnische Lachssuppe
Lohikeitto - finnische Lachssuppe

Lohikeitto

Finnland

30 Minuten

Bei so viel Küste und Meer liegt es doch nah, dass die Finnen gerne und oft Fisch essen. Ein Klassiker der finnischen Küche ist Lohikeitto – eine Lachssuppe mit Kartoffeln, Möhren und Sahne. Und natürlich hat jeder Haushalt sein ganz eigenes Rezept.

In diesem Rezept zeige ich euch, wie man Lohikeitto mit einfachen Zutaten Nachkochen kann.

Bei so viel Küste und Meer liegt es doch nah, dass die Finnen gerne und oft Fisch essen. Ein Klassiker der finnischen Küche ist Lohikeitto – eine Lachssuppe mit Kartoffeln, Möhren und Sahne. Und natürlich hat jeder Haushalt sein ganz eigenes Rezept.

In diesem Rezept zeige ich euch, wie man Lohikeitto mit einfachen Zutaten Nachkochen kann.

Lohikeitto – Finnische Lachssuppe

Letzte Woche war ich dabei meinen Instagram-Account etwas zu pflegen und ein wenig herum zu stöbern. Etwas verschlafen und mindestens ebenso hungrig bin ich dann auf dem Account von Kerstins Myculinarybackpack gelandet, die ein Bild dieser Fischsuppe aus Finnland gepostet hat.

Hungrig Bilder stöbern ist ja eigentlich nie eine gute Idee, aber in diesem Fall war ich einfach davon angefixt, mir selber Lohikeitto zu kochen. Eigentlich passt so eine Fischsuppe ja eher in den Winter, aber diese Suppe schmeckt auch super im Sommer – sogar kalt.

Nun habe ich festgestellt, dass wie bei den meisten traditionellen Gerichten, jeder Haushalt sein eigenes Rezept hat. Es gibt dabei Versionen mit und ohne Fischfond und da ich keinen hatte, ersetze ich ihn in diesem Rezept einfach durch Gemüsebrühe. Das Ergebnis spricht für sich. Das Rezept eignet sich für 4 Personen. Viel Spaß beim Nachkochen.

Zutaten für die finnische Lachssuppe

  • 350g frisches Lachsfilet
  • 2-3 große Kartoffeln
  • 1/2 Stange Lauch o. Porree
  • 2 Möhren
  • 1 Zitrone
  • 1 Lorbeerblatt
  • 200ml Sahne
  • 500ml Gemüsebrühe
  • 1 Bund Dill
  • 2 EL Butter

 

Zutaten für Lohikeitto - finnische Lachssuppe

Zubereitung der Lachssuppe

1. Wascht und schält zunächst die Möhren und Kartoffeln und schneidet diese in etwa 1cm große Stücke bzw. Scheiben. Putzt den Lauch und schneidet auch diese in dünne Ringe.

2. Erhitzt die Butter in einem tiefen Topf und dünstet zunächst den Lauch an bis er glasig ist. Gebt anschließend die Kartoffel- und Möhrenwürfel mit hinzu und bratet diese für etwa 5 Minuten mit an.

 

Zutaten klein schneiden und andünsten

3. Legt das Lorbeerblatt und eine Zitronenscheibe mit hinzu und gießt die Gemüsebrühe an. Die Zitronenscheibe sorgt in der Suppe später für eine milde Säure. Alles bei mittlerer Hitze für etwa 20 Minuten köcheln lassen, bis die Kartoffeln fast gar sind.

4. In der Zwischenzeit den Dill und den Lachs abwaschen und hacken, bzw. ebenfalls in etwa 1cm große Stücke schneiden.

5. Sobald die Kartoffeln fast gar sind, nehmt ihr die Zitronenscheibe und den Lorbeer aus dem Topf und gießt dafür die Sahne hinzu. Alles nochmal kurz leicht auf köcheln lassen.

 

Lachs würfeln und Sahne angießen

6. Sobald die Kartoffeln und Möhren gar sind könnt ihr die Hitze auf ein Minimum runter drehen. Gebt den Lachs und etwas vom Dill mit in die Suppe und lasst den Lachs noch etwa 2-3 kurz ziehen, bis er hellrosa wird. Ihr braucht dazu keine große Hitze, denn sonst würde der Lachs nur zerfallen. Alles zusammen mit Brot anrichten und genießen.

 

Fertige Lohikeitto - finnische Lachssuppe

Fazit zur Lohikeitto

Das ging schnell und war doch wirklich einfach, oder? Ich werde diese Fischsuppe aus Skandinavien sicher noch das ein oder andere mal kochen. Man braucht nur wenige Zutaten und das Ergebnis schmeckt sowohl warm als auch noch kalt am nächsten Tag. Aber Letztes müsst ihr nicht als Referenz nehmen – ich mag auch echt gerne kalte Nudeln.

Insgesamt schmeckt diese Suppe aus Finnland nicht sehr fischig, sondern durch die Sahne eher cremig-mild. Das könnte doch auch den ein oder anderen Fischmuffel zum Probieren anregen.

Was haltet ihr von diesem Rezept? Ist Fisch in der Suppe ein Go oder ein No-Go? Schreibt mir gerne euer Feedback und eure Ideen zur Suppenküche in die Kommentare. Ich freue mich drauf.

Übrigens: Weitere tolle Suppenrezepte aus aller Welt findet ihr in meiner Rezeptesammlung.

 

Wenn ihr mehr Informationen und Impressionen wollt, folgt mir gerne auf Facebook, Pinterest und Instagram. Klickt dazu einfach auf das jeweilige Bild unten. Ihr findet Fernweh-Koch außerdem bei Bloglovin und Flipboard.

Fernweh Koch Über
Fernweh Koch Facebook
Fernweh Koch Pinterest
Fernweh Koch Instagram

+++ Werbung | Unbeauftragt  - Dieser Beitrag enthält möglicherweise Werbung durch Namensnennung und oder Verlinkung. Aufgrund der Transparenz und der aktuellen Abmahnwelle gegenüber Bloggern mache ich hierauf aufmerksam. Diese Werbung ist unbezahlt und beruht auf persönlichen Erfahrungen und Empfehlungen. Verlinkungen mit geschäftlichem Hintergrund, wie beispielsweise Affiliate Links sind mit einem * markiert. Wenn ihr darüber etwas kauft, zahlt ihr nichts extra, ich erhalte jedoch eine kleine Provision, um weiter Zutaten & Co. zu kaufen +++

Möchtest du dir diesen Artikel zum Nachlesen bei Pinterest merken?

Dann klicke einfach auf das Bild.

Rezept drucken
Lohikeitto - Finnische Lachssuppe
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
  • 350 Gramm frisches Lachsfilet
  • 2-3 große Kartoffeln
  • 1/2 Stange Lauch o. Porree
  • 2 Möhren
  • 1 Zitronenscheibe
  • 1 Lorbeerblatt
  • 200 ml Sahne
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 1 Bund Dill
  • 2 EL Butter
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
  • 350 Gramm frisches Lachsfilet
  • 2-3 große Kartoffeln
  • 1/2 Stange Lauch o. Porree
  • 2 Möhren
  • 1 Zitronenscheibe
  • 1 Lorbeerblatt
  • 200 ml Sahne
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 1 Bund Dill
  • 2 EL Butter
Anleitungen
  1. Wascht und schält zunächst die Möhren und Kartoffeln und schneidet diese in etwa 1cm große Stücke bzw. Scheiben. Putzt den Lauch und schneidet auch diese in dünne Ringe.
  2. Erhitzt die Butter in einem tiefen Topf und dünstet zunächst den Lauch an bis er glasig ist. Gebt anschließend die Kartoffel- und Möhrenwürfel mit hinzu und bratet diese für etwa 5 Minuten mit an.
  3. Legt das Lorbeerblatt und eine Zitronenscheibe mit hinzu und gießt die Gemüsebrühe an. Die Zitronenscheibe sorgt in der Suppe später für eine milde Säure. Alles bei mittlerer Hitze für etwa 20 Minuten köcheln lassen, bis die Kartoffeln fast gar sind.
  4. In der Zwischenzeit den Dill und den Lachs abwaschen und hacken, bzw. ebenfalls in etwa 1cm große Stücke schneiden.
  5. Sobald die Kartoffeln fast gar sind, nehmt ihr die Zitronenscheibe und den Lorbeer aus dem Topf und gießt dafür die Sahne hinzu. Alles nochmal kurz leicht aufköcheln lassen.
  6. Sobald die Kartoffeln und Möhren gar sind könnt ihr die Hitze auf ein Minimum runter drehen. Gebt den Lachs und etwas vom Dill mit in die Suppe und lasst den Lachs noch etwa 2-3 kurz mit ziehen, bis er hellrosa wird. Ihr braucht dazu keine große Hitze, denn sonst würde der Lachs nur zerfallen. Alles zusammen mit Brot anrichten und genießen.