Pad Thai - Originialrezept einer Streetfood Köchin in Bangkok
Pad Thai - Originalrezept aus Bangkok

Pad Thai

Thailand

20 Minuten

Pad Thai Rezept für eines der bekanntesten Gerichte, das man in Thailand an jeder Straßenecke findet. Shrimps, Nudeln, Gemüse und eine leckere Soße machen das Pad Thai zu einem sehr beliebten Streetfood bei Einheimischen und Touristen.

Ich habe einer Streetfood Köchin über die Schulter geschaut und ihr Original-Rezept selber nachgekocht.

Pad Thai Rezept für eines der bekanntesten Gerichte, das man in Thailand an jeder Straßenecke findet. Shrimps, Nudeln, Gemüse und eine leckere Soße machen das Pad Thai zu einem sehr beliebten Streetfood bei Einheimischen und Touristen.

Ich habe einer Streetfood Köchin über die Schulter geschaut und ihr Original-Rezept selber nachgekocht.

Pad Thai – Originalrezept einer Streetfood Köchin

Pad Thai ist wohl eines der bekanntesten Gerichte in Thailand. Das Nudelgericht mit Shrimps, Ei und Tofu ist schnell gezaubert und wird auch bei uns in Deutschland oft und gerne gegessen. In Bangkok ist Pad Thai ein sehr beliebtes Streetfood und wohl jeder Straßenkoch bzw. -köchin hat sein/ihr eigenes Rezept.

Bei meiner Tour durch das unbekannte Bangkok abseits des Tourismus durfte ich selber an den Wok. Dabei konnte ich von Streetfood Köchin Piwmiu lernen, wie man das Pad Thai nach Originalrezept zubereitet.

Die stolzen Pad Thai Köche

Zutaten für das Pad Thai

Am Ende des Artikels findet ihr das Rezept nochmal zum Ausdrucken.

 

Zutaten für Pad Thai

Zubereitung des thailändischen Nationalgerichts

Wie auch die Köche in den Garküchen Thailands könnt ihr euch für ein schnelles Pad Thai die Zutaten am besten vorher vorbereiten, da der eigentliche Garvorgang im Wok sehr schnell geht. Piwmiu hatte schon einige Zutaten bereitgestellt, damit wir alles griffbereit hatten und nur noch in den Wok werfen mussten. Fangt in jedem Fall mit der Pad Thai Sauce an.

Pad Thai Sauce

1. Für die Spezialsoße verrührt ihr ca. 2 EL Tamarindenpaste mit 2 EL Fischsoße und 1 EL Palmzucker in einem Topf mit etwa 100ml heißem Wasser und stell sie zunächst beiseite.

Zubereitung des Pad Thai

2. Legt die breiten Reisnudeln in heißes Wasser, sodass diese aufweichen, lasst sie nach einigen Minuten abtropfen und stellt auch diese beiseite.

Tofu für das Pad Thai würfeln
Shrimps für Pad Thai anbraten

3. Erhitzt Öl in einem Wok oder einer großen Pfanne und würfelt währenddessen den Tofu in kleine Stücke. Wie viel Tofu ihr nehmt, bleibt eurem Geschmack überlassen.

4. Bratet die Shrimps scharf an, bis sie ihre rosa Farbe erhalten. Sie sollten etwa zu 80% durchgebraten sein. Nehmt die Garnelen anschließend aus dem Wok und stellt diese beiseite.

5. Bratet nun die Tofuwürfel an und schneidet währenddessen die Lauchstangen in größere Stücke.

Tofu im Wok anbraten
Reisnudeln zum Pad Thai geben

6. Gebt eine Hand voll Reisnudeln sowie 2 EL der von euch gemischten Pad Thai Soße hinzu und rührt alles gut durch.

7. Mischt je 1 EL der gehackten Erdnüsse, des süßen Rettich und der getrockneten Shrimps unter und lasst alles für ca. eine Minute durchziehen.

8. Schlagt das Ei mit in die Pfanne bzw. den Wok bratet alles zusammen an.

Ei zum Pad Thai geben und mixen

9. Gebt nun noch eine Hand von klein geschnittenen Lauch, eine Hand voll Sprossen, die zur Seite gestellten Garnelen und einen Teelöffel von den getrockneten Chiliflocken zum Pad Thai und mischt alles nochmal kurz durch. Fügt anschließend noch den Saft der halben Limette hinzu.

10. Zur Garnierung könnt ihr als Abschluss nun noch ein paar gehackte Erdnüsse und etwas Lauch über das Pad Thai geben und alles zusammen servieren. Guten Appetit.

leckeres Pad Thai im Wok
Fertiges Pad Thai in Bangkok

Hintergründe zum Pad Thai

In diesem Pad Thai Rezept haben Piwmiu und ich euch nur eine mögliche Variante gezeigt. Grundsätzlich ist natürlich jeder Koch und auch ihr frei das Rezept anzupassen. Für ein vegetarisches Pad Thai mit Tofu (Pad Thai Tahou) lasst ihr einfach die Garnelen und die Shrimps weg. Ansonsten gibt es das thailändische Nationalgericht auch mit Hühnchen (Pad Thai Gai), Schwein (Pad Thai Moo) und Rind (Pad Thai Nuea). Pad heißt übrigens übersetzt gebraten und Thai steht für die Nationalität.

Pad Thai ist im Grunde genommen eine Anpassung eines chinesischen Nudelgerichts, bei dem im Rahmen einer Nationalisierungskampagne im Jahr 1939 die chinesischen Weizennudeln gegen thailändische Reisnudeln getauscht wurden und der Name angepasst wurde.

Im zweiten Weltkrieg erklärte dann der damalige Ministerpräsident Luang Phibul Songkhram das Pad Thai zum Nationalgericht, um den Verkauf zu fördern. Damit wollte er Reis sparen, da sich für die Herstellung von Reisnudeln auch die zerbrochenen Reiskörner nutzen ließen.

Garküche in Thailand

Nicht nur die Touristen, sondern auch die Thais selber essen ein schnelles Pad Thai bei fast jeder Tageszeit. Dabei gibt es im Gegensatz zu Europa gar keine konkreten Essenszeiten und die Thais essen ihr Pad Thai oft zwischendurch bei der nächsten Garküche, so wie es gerade in ihre Arbeits- und Pausenzeiten passt. Deswegen seht ihr oft Thais aus allen Schichten ab Mittags zwischendurch auf den kleinen Hockern der Garküchen ihren Snack genießen.

Wo kann ich Pad Thai bestellen?

Meiner Erfahrung nach bekommt ihr ein schnelles Pad Thai fast überall. Das Angebot reicht von kleinen Restaurant über die kleinen Straßenstände bis hin zur rollenden Pad-Thai-Küche. Ich versuche oft dort zu essen, wo viele Einheimische sind, da dort die Qualität meistens die beste ist und der Preis günstig. Im Regelfall kostet ein gutes Pad Thai zwischen 50 bis 70 Bath.

Pad Thai aus Bangkok – Mein Fazit

Nach meinem Besuch in Bangkok und nachdem mir Köchin Piwmiu gezeigt hat, wie es geht, kann ich verstehen, wieso Pad Thai eines der beliebtesten Gerichte in Thailand ist. Mit der richtigen Vorbereitung braucht ihr weniger als 10 Minuten, um ein leckeres Streetfood zuzubereiten.

Ich denke, dass ihr auch hier bei uns in Deutschland die meisten Zutaten bekommen könnt. Fischsoße, Tamarindenpaste und getrocknete Shrimps erhaltet ihr in den meisten Asia Shops oder im Internet. Was haltet ihr vom Pad Thai Rezept von Piwmiu? Schreibt mir eure Meinung gerne in die Kommentare.

Weitere Infos zu Thailand und zu anderen asiatischen Rezepten findet ihr in diesen Artikeln:

 

 

Fertiges Pad Thai in Bangkok

Pad Thai - Das Originalrezept aus Thailand

Pad Thai ist eines der bekanntesten Gerichte, die man in Thailand an jeder Straßenecke findet. Shrimps, Nudeln, Gemüse und eine leckere Soße machen das Pad Thai zu einem sehr beliebten Streetfod bei Einheimischen und Touristen.
5 von 3 Bewertungen
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 10 Min.
Arbeitszeit 20 Min.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Südostasien, Thailand
Portionen 1 Person
Kalorien 580 kcal

Equipment

  • Wok

Zutaten
  

  • 2 große Garnelen
  • etwas fester Tofu je nach Geschmack
  • 2 Stangen Lauch
  • 1 Hand voll Sprossen
  • 1 Ei
  • 1 TL getrocknete Chili
  • 1 Hand voll breite Reisnudeln
  • 1 EL gehackte Erdnuss
  • 1 EL süßer Rettich
  • 1/2 Limette
  • 2 EL Tamarindenpaste
  • 1 EL Palmzucker
  • 2 EL Fischsoße

Anleitungen
 

  • Mischt zunächst die Spezialsoße an: Dazu verrührt ihr ca. 2 EL Tamarindenpaste mit 2 EL Fischsoße und 1 EL Palmzucker. Stell das ganze zunächst beiseite.
    Zutaten für Pad Thai
  • Legt die breiten Reisnudeln in heißes Wasser, sodass diese aufweichen, lasst sie nach einigen Minuten abtropfen und stellt auch diese beiseite.
  • Erhitzt Öl in einem Wok oder einer großen Pfanne und würfelt währenddessen den Tofu in kleine Stücke. Wie viel Tofu ihr nehmt, bleibt eurem Geschmack überlassen.
    Tofu für das Pad Thai würfeln
  • Bratet die Shrimps scharf an, bis sie ihre rosa Farbe erhalten. Sie sollten etwa zu 80% durchgebraten sein. Nehmt die Garnelen anschließend aus dem Wok und stellt diese beiseite.
    Shrimps für Pad Thai anbraten
  • Bratet nun die Tofuwürfel an und schneidet währenddessen die Lauchstangen in größere Stücke.
  • Gebt eine Hand voll Reisnudeln sowie 2 EL der von euch gemischten Pad Thai Soße hinzu und rührt alles gut durch.
    Reisnudeln zum Pad Thai geben
  • Mischt je 1 EL der gehackten Erdnüsse, des süßen Rettich und der getrockneten Shrimps unter und lasst alles für ca. eine Minute durchziehen.
  • Schlagt das Ei mit in die Pfanne bzw. den Wok bratet alles zusammen an.
    Ei zum Pad Thai geben und mixen
  • Gebt nun noch eine Hand von klein geschnittenen Lauch, eine Hand voll Sprossen, die zur Seite gestellten Garnelen und einen Teelöffel von den getrockneten Chiliflocken zum Pad Thai und mischt alles nochmal kurz durch. Fügt anschließend noch den Saft der halben Limette hinzu.
    leckeres Pad Thai im Wok
  • Zur Garnierung könnt ihr als Abschluss nun noch ein paar gehackte Erdnüsse und etwas Lauch über das Pad Thai geben und alles zusammen servieren. Guten Appetit.
    Fertiges Pad Thai in Bangkok

Notizen

In diesem Pad Thai Rezept haben Piwmiu und ich euch nur eine mögliche Variante gezeigt. Grundsätzlich ist natürlich jeder Koch und auch ihr frei das Rezept anzupassen. Für ein vegetarisches Pad Thai mit Tofu (Pad Thai Tahou) lasst ihr einfach die Garnelen und die Shrimps weg. Ansonsten gibt es das thailändische Nationalgericht auch mit Hühnchen (Pad Thai Gai), Schwein (Pad Thai Moo) und Rind (Pad Thai Nuea). Pad heißt übrigens übersetzt gebraten und Thai steht für die Nationalität.

Nutrition

Calories: 580kcal
Keyword Nudeln, Pad Thai, Shrimps, Streetfood, Wok
Tried this recipe?Let us know how it was!

Möchtest du dir diesen Artikel zum Nachlesen bei Pinterest merken?

Dann klicke einfach auf das Bild.

Pad Thai - Rezept einer Streetfood Köchin

Hey, wir sind Pragya und Henrik, die kreativen Köpfe hinter Fernweh Koch. Als leidenschaftliche Reisende mit viel Appetit entdecken wir die Welt, immer auf der Suche nach tollen Reisezielen und leckerem Essen. Wenn ihr mehr Informationen und Impressionen wollt, folgt uns gerne auf Facebook, Pinterest und Instagram. Klickt dazu einfach auf das jeweilige Bild unten. Ihr findet Fernweh-Koch außerdem bei Bloglovin und Flipboard.

Fernweh Koch Über
Fernweh Koch Facebook
Fernweh Koch Pinterest
Fernweh Koch Instagram

+++ Werbung | Affiliate - Dieser Artikel enthält mit einem * markierte Affiliate Links. Wenn ihr darüber etwas bestellt, zahlt ihr weiterhin den normalen Preis. Ich bekomme jedoch vom Anbieter eine kleine Provision, wodurch ich zukünftig weiterhin leckere Zutaten für meine Rezepte kaufen kann +++