Angkor Wat – Infos, Tickets und Tipps für die Tempel in Kambodscha
Angkor Wat - Tipps für die Tempel von Angkor

Angkor Wat & Co.

Kambodscha

Reisetipps & Tricks

Jeden Jahr strömen tausende Besucher in die berühmten Tempelanlagen von Angkor Wat und Co. Sie sind wohl die berühmtesten Seenswürdigkeiten von Kambodscha und seit 1992 auch Teil des UNESCO Weltkulturerbe. Vor und während eures Besuchs solltet ihr einige Dinge wissen und beachten.

Ich habe für euch die wichtigsten Infos und einige Tipps für euren ersten Besuch in Angkor.

Jeden Jahr strömen tausende Besucher in die berühmten Tempelanlagen von Angkor Wat und Co. Sie sind wohl die berühmtesten Seenswürdigkeiten von Kambodscha und seit 1992 auch Teil des UNESCO Weltkulturerbe. Vor und während eures Besuchs solltet ihr einige Dinge wissen und beachten.

Ich habe für euch die wichtigsten Infos und einige Tipps für euren ersten Besuch in Angkor.

Angkor Wat – Tipps für die Tempel in Kambodscha

Die Tempelanlagen von Angkor, allen voran das berühmte Angkor Wat, sind die wohl bekanntesten Sehenswürdigkeiten von Kambodscha und ein Highlights bei meinen Kambodscha Reisetipps. Der Name Angkor bedeutet in der alten Khmer-Sprache „Stadt“. Die zweite Silbe Wat ist vom Khmer-Wort Vott abgeleitet und heißt so viel wie „Tempelanlage“.

 Ich habe einige Tage im nahegelegenen Siem Reap und in Angkor verbracht und für euch einige Tipps und Informationen gesammelt.

 

Angkor Steckbrief

  1. Lage: Nahe der Stadt Siem Reap in Kambodscha
  2. Größe: ca. 200 km²
  3. Alter: Blütezeit zwischen dem 9. und 15. Jahrhundert
  4. Herkunft: Khmer-Königreich Kambuja
  5. Anzahl der Tempel: Mehr als 1.000
  6. Angkor Ticket Preis: ab 37 US-$ p.P. am Tag

Angkor – Übersichtskarte

Das Gelände von Angkor ist groß, sehr groß. Leider werdet ihr es kaum schaffen, alle Sehenswürdigkeiten und Tempel an einem Tag zu besichtigen. Für einen Tagesausflug habe ich euch daher die wichtigsten und beliebtesten Tempel auf dieser Angkor Karte markiert. Wenn ihr auf das Bild klickt, gelangt ihr auf die interaktive Google Maps Karte.

Karte von Angkor Wat Kambodscha

Anreise nach Ankor

Um die Tempel von Angkor in Kambodscha besuchen zu können, müsst ihr erst einmal in die benachbarte Stadt Siem Reap reisen. Von hier aus starten üblicherweise die meisten Angkor Wat Touren.

 Siem Reap erreicht ihr per Flugzeug oder mit dem Bus. Da es keine direkte Flugverbindung von Europa aus gibt, habt ihr auf eurem Weg nach Angkor wahrscheinlich einen Zwischenstopp in Thailand oder Vietnam. Vom internationalen Flughafen Siem Reap könnt ihr dann mit dem Taxi oder dem Tuk Tuk in die Stadt gelangen. Ladet euch am besten vorher die App Grab herunter (diese funktioniert wie Uber), um die günstigsten Transfer Preise zu finden.

Kambodscha Reisetipps - Bus Bangkok Siem Reap

Seit April 2016 fahren auch wieder Züge in Kambodscha. Leider ist Siem Reap noch nicht richtig an das Bahnnetz angebunden, weshalb ihr auf die Busse ausweichen müsst. Es gibt direkte Busverbindungen u.a. von der Hauptstadt Pnohm Penh oder auch von Bangkok aus. 

 

p

Ich nutze zur Suche und Buchung meiner Tickets in Südostasien gerne die Suchmaschine Baolau*.

Diese ist schnell und übersichtlich und ich kann dort auch Sitzplätze direkt mit reservieren.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.baolau.com zu laden.

Inhalt laden

Wenn ihr am nächsten Tag eure Angkor Wat Tour machen möchtet, sucht ihr euch am besten einen Tuk Tuk Fahrer, der euch für 15 US-$ am Tag den ganzen Tag durch die Tempelanlagen fährt. Solch einen Fahrer zu finden ist sehr einfach, denn auch bei den Fahrern sind die Tagestouren sehr beliebt. Wundert euch daher nicht, wenn bereits um 5 Uhr morgens viele Tuk Tuks über die Straßen Richtung Angkor tuckern.

Unterkünfte und Hotels in Angkor

Wie bereits in meinen Kambodscha Reisetipps erwähnt, ist es absolut kein Problem in Siem Reap eine passende Unterkunft zu finden. In der Tempelstadt Angkor gibt es selber keine Unterkünfte, sodass ihr in Siem Reap oder der  Umgebung übernachten. Das ist aber nicht schlimm, denn hier kann man auch abends viel mehr unternehmen.

Ich habe im Travellerhome Angkor in Siem Reap* übernachtet und war sehr zufrieden. Die Zimmer waren sauber und vor allem der große Pool lädt an heißen Tagen zur Abkühlung ein. Von hier aus erreicht ihr auch ganz einfach die Nachtmärkte und die berühmte Pub Street von Siem Reap. Ich habe das Travellerhome ganz einfach etwa 2 Tage vorher über Booking.com gebucht.

Travellerhome Angkor

Angkor – Eintritt und Tickets

Der Eintritt für den Besuch von Angkor war bei meiner Reise durch Kambodscha eine der größeren Ausgaben. Die Ticketpreise haben sich in 2017 fast verdoppelt und sehen aktuell in 2019 so aus:

  • 37 Dollar pro Tag
  • 62 Dollar für 3 Tage
  • 72 Dollar für 7 Tage

Für mich hat das Angkor Ticket für einen Tag gereicht, da ich mir bereits einige Wochen zuvor die Tempel von Ayutthaya in Thailand angesehen habe. Mit dem One-Day-Ticket hatte ich immer noch genügend Zeit, mit insgesamt mehr als 5 verschiedene größere Tempelkomplexe in Angkor anzuschauen.

Ticket für Angkor Wat Kambodscha

Wer sich mehr Zeit nehmen möchte, um beispielsweise die Stadt auch bei Sonnenauf- und -untergang zu bestaunen, ist mit einem 3-Tage Ticket gut beraten. Damit könnt ihr innerhalb von 10 Tagen die Stadt 3 Mal besuchen.

 Die Tickets erhaltet ihr an den offiziellen Ticketschaltern von Angkor Enterprise am Eingang von Angkor. Die Adresse lautet Street 60, Krong Siem Reap, Kambodscha, jeder Tuk Tuk Fahrer weiß aber, wo ihr als erstes hin müsst.

Angkor Wat Ticketschalter Karte

Öffnungszeiten von Angkor

Die meisten Tempel von Angkor öffnen täglich zwischen 05:00 / 07:30 Uhr morgens und 17:30 Uhr am Abend. Der Phnom Bakheng, auf dem sich viele Besucher den Sonnenuntergang über Angkor anschauen hat sogar bis 19:00 Uhr geöffnet. 

Damit ihr euch auch den Sonnenaufgang anschauen könnt, hat das Angkor Ticket Center von Angkor Entperprise bereits ab 05:00 Uhr morgens geöffnet und ist tatsächlich auch sehr gut besucht. Das Ganze hier als Aufstellung:

  • Angkor Ticket Center: 05:00 Uhr bis 17:30 Uhr
  • Angkor Wat: 05:00 Uhr bis 17:30 Uhr
  • Phnom Bakheng: 05:00 Uhr bis 19:00 Uhr
  • Andere Tempel: 07:30 Uhr bis 17:30 Uhr

Weitere Infos zu den Öffnungszeiten und den Ticketpreise findet ihr bei Visit Angkor.

Angkor Wat bei Sonnenaufgang

Kleidung in Angkor

Was viele Besucher scheinbar immer noch oft vergessen ist, dass Angkor eine Tempelanlage und damit ein religiöser Ort ist. Entsprechend sollte die kambodschanische Kultur auch respektiert und das Verhalten daran angepasst werden.

Dies gilt auch für die Kleidung, die ihr in Angkor tragen könnt. Für Frauen bedeutet dies, dass die Knie und die Schultern bedeckt werden sollten. Dies gilt auch für die Herren, denn beispielsweise Muskelshirts sind hier nicht gerne gesehen. Es heißt, dass die Kleidungsregeln mittlerweile strenger kontrolliert werden. Ich habe zwar entsprechende Schilder gesehen, mir ist aber nicht aufgefallen, dass die Kleidung von Wächtern explizit kontrolliert wurde. 

Blick auf Angkor Wat in Kambodscha

Bedenkt bei der Kleidung für euren Angkor Besuch auch das Wetter. Es kann oft sehr heiß werden, sodass ich euch luftige Kleidung empfehle. Hier meine Tipps:

 

  • Längere luftige Hosen oder ein langer Rock
  • T-Shirt, Bluse oder ein luftiges Hemd
  • Bequeme aber feste Schuhe, um Treppen steigen zu können
  • Eine Kopfbedeckung, um euch vor der Sonne zu schützen
  • Ein kleiner Tagesrucksack.
p

Ihr wisst nicht was ihr für einen Kurztrip nach Budapest einpacken sollt?

Dann hilft euch vielleicht meine Handgepäck Packliste weiter.

Reise- und Besuchsdauer in Angkor

Im Grunde genommen bleibt die Dauer eures Besuchs euren persönlichen Vorlieben überlassen und wie sehr ihr euch für die einzelnen Tempel und Co. interessiert. Für mich persönlich war der eine Tag in Angkor und die 5 besuchten Tempel ausreichend, da ich bereits die verwandten Tempel von Ayutthaya in Thailand gesehen habe.

Wer sich mehr Zeit nehmen möchte, kann sich aber auch einfach das 3-Tage-Ticket holen und damit die große Runde in Angkor ganz entspannt drehen. Denn das 3-Tage-Ticket berechtigt zu einem dreimaligem Besuch in Angkor in einem Zeitraum von insgesamt 10 Tage. Es ist also Zeit genug, sich die Tempel und Ruinen sowohl bei Sonnenaufgang als auch Sonnenuntergang anzusehen und sich dabei manchmal ganz wie ein Entdecker zu fühlen.

Angkor Kambodscha - Baum in Ruinen

Angkor – Die Tempel und Sehenswürdigkeiten

Wie ich am Anfang bereits aufgelistet habe, besteht Angkor aus mehr als 1000 größeren und kleineren Tempeln und sakralen Bauten. Alle an einem oder auch drei Tagen besuchen ist quasi unmöglich. Ich möchte euch meine dreiliebsten und die wahrscheinlich bekanntesten Sehenswürdigkeiten von Angkor auflisten, welche ihr auch an einem Tag besichtigen könnt (weitere interessante Highlights hab ich euch in der Google Karte markiert):

 

  • Angkor Wat – Mit einer Größe von 200 Hektar der größte Tempelkomplex der Welt. Angkor Wat ist etwa 900 Jahre alt und wurde möglicherweise als Grabtempel für seinen Erbauer König Survayarman II im 12. Jh. Erbaut. Seit 1992 ist der Tempel Teil des UNESCO Weltkulturerbe. Eine sehr ausführliche Beschreibung von Angkor Wat findet ihr ebenfalls bei Visit Angkor.
Angkor Wat mit Spigelbild im Wasser
  • Angkor Thom – Die „Große Stadt“ wurde Anfang des 13. Jh. unter König Jayavarman VII. als neue Hauptstadt errichtet. Mit einer Seitenlänge von ca. 3 Kilometern beherbergt die quadratische Stadt u.a. den Berg Baphuon, den Staatstempel Bayon mit seinen Gesichtertürmen und die Dämonenbalustrade auf der Brücke zu Angkor Thom.
Gesicht in Angkor Thom
  • Ta Phrom – Zur gleichen Zeit wie Angkor Thom wurde auch Ta Phrom errichtet. Diese Tempelanlage ist vor allem wegen des halbverfallenen Zustands mit den vielen Würgefeigen bekannt, der an Szenen aus den Tomb Raider Filmen und Spielen erinnert. Tatsächlich wurden die Ruinen als Kulisse für einen Tomb Raider Film genutzt.
Angkor Kambodscha - Baum in Ta Prohm

Für alle, die gerne eine geführte Tour mit mehr Infos haben möchten oder sich nicht selber um die Tickets und den Fahrer kümmern möchten, habe ich folgende Tour-Möglichkeiten mit Getyourguide herausgesucht. Mit diesem Anbieter habe ich selber schon sehr gute Erfahrungen bei einigen Touren in Vietnam oder auch bei meinem Kochkurs in Marrakesch gemacht.

Weitere Angkor Tipps

Damit euer Besuch in Angkor ein voller Erfolg wird, an den ihr euch noch lange erinnern möchtet, habe ich zum Abschluss noch einige kleinere Tipps für euch:

 

  • Seid früh da – Die meisten Reisegruppen kommen am Vormittag und belagern die Stadt. Außerdem ist es zu dieser Zeit schon sehr heiß, was euren Besuch sicher erschwert. Wenn ihr früh am Morgen da seid, könnt ihr die Tempel noch bei angenehmeren Temperaturen und mit weniger anderen Touristen besuchen.
  • Besucht als erstes Angkor Wat – Zum einen ist der Ausblick auf Angkor Wat zum Sonnenaufgang sehr schön, zum anderen wird es hier im Laufe des Tages echt voll. Wenn ihr hier startet, umgeht ihr die großen Touristenströme.
  • Packt genug Wasser ein – Ein Besuch in Angkor ist lang und oft sehr heiß. Denkt daher daran, ausreichend Wasser dabei zu haben, um nicht zu dehydrieren.
  • Denkt an einen Sonnenschutz – Ähnliches gilt für eine gute Kopfbedeckung. Die Sonnenintensität ist in Kambodscha anders als in Europa. Mir ist es leider selber passiert, dass ich einen Sonnenstich erlitten habe.
  • Reitet nicht auf den Elefanten – Es sollte eigentlich selbstverständlich sein, aber ich erwähne es trotzdem nochmal: Elefanten sind nicht als Reittiere gedacht und werden meist mit Gewalt gezähmt und gefügig gemacht. Bitte unterstütze diese Tierhaltung nicht.
Tempelanlage von Angkor Wat in Kambodscha

Angkor in Kambodscha – Mein Fazit

Wer die Gelegenheit hat, irgendwann mal Kambodscha zu besuchen, sollte auf keinen Fall einen Besuch in Angkor verpassen. Es ist faszinierend, die vielen Tempel zu sehen und sich dabei vorzustellen, wie diese auf die Entdecker gewirkt haben müssen und wie es vor mehr als 500 Jahren hier aussah.

Trotzdem müsst ihr natürlich damit rechnen, auf viele andere Besucher zu treffen. Wenn ihr aber einige meiner Tipps beherzigt, werdet ihr sicher einen tollen Tag haben. Falls ihr noch weitere Infos und Tipps für Angkor habt, freue ich mich auf eure Kommentare.

Weitere Informationen und Tipps für Kambodscha und Asien findet ihr in diesen Artikeln:

Hey, ich bin Henrik und der Kopf hinter Fernweh Koch. Als leidenschaftlicher Reisender mit viel Appetit reise ich um die Welt, immer auf der Suche nach tollen Reisezielen und leckerem Essen. Wenn ihr mehr Informationen und Impressionen wollt, folgt mir gerne auf Facebook, Pinterest und Instagram. Klickt dazu einfach auf das jeweilige Bild unten. Ihr findet Fernweh-Koch außerdem bei Bloglovin und Flipboard.

Fernweh Koch Über
Fernweh Koch Facebook
Fernweh Koch Pinterest
Fernweh Koch Instagram

+++ Werbung | Affiliate - Dieser Artikel enthält mit einem * markierte Affiliate Links. Wenn ihr darüber etwas bestellt, zahlt ihr keinen Cent extra. Ich bekomme jedoch vom Anbieter eine kleine Provision, wodurch ich zukünftig weiterhin leckere Zutaten für meine Rezepte kaufen kann +++

Möchtest du dir diesen Artikel zum Nachlesen bei Pinterest merken?

Dann klicke einfach auf das Bild.

Angkor Wat Tipps Kambodscha