Scotch Eggs - Rezept für schottische Eier
Schottische Eier - Rezept für Scotch Eggs

Scotch Eggs

Schottland

25 Minuten

Scotch Eggs stammen, wie der Name schon sagt, aus Schottland. Auch wenn sie leider keinen Scotch Whisky enthalten, sind sie trotzdem super lecker und auch als Finger- und Partyfood geeignet. Ein flüssiger Ei-Kern und eine knusprige Panade machen die Schottischen Eier nochmal extra lecker.​

Wie ihr die Scotch Eggs in weniger als 30 Minuten zubereitet, zeige ich euch in diesem Rezept.

Scotch Eggs stammen, wie der Name schon sagt, aus Schottland. Auch wenn sie leider keinen Scotch Whisky enthalten, sind sie trotzdem super lecker und auch als Finger- und Partyfood geeignet. Ein flüssiger Ei-Kern und eine knusprige Panade machen die Schottischen Eier nochmal extra lecker.​

Wie ihr die Scotch Eggs in weniger als 30 Minuten zubereitet, zeige ich euch in diesem Rezept.

Scotch Eggs – Das Rezept für Schottische Eier

Am Wochenende hatten wir mal wieder Besuch bei uns daheim. Da wir nur einen Tag zuvor mit zwei kleinen Katzen Familienzuwachs bekommen hatten, lagen die Prioritäten dann doch nicht so sehr darauf, stundenlang in der Küche zu stehen. Es musste also ein einfaches und leicht vorzubereitendes Essen her. Da wir von unserem letzten Trip mit unserem VW Camper ein paar Tage zuvor noch Eier übrig hatten, ist die Wahl schnell auf Scotch Eggs gefallen.

Schottisch Eier sind im Grunde genommen nämlich nur gekochte Eier in einem Mantel aus Wurstbrät, die paniert und anschließend frittiert werden. In Schottland kann man diese auch schon fertig im Supermarkt kaufen und dann beispielsweise kalt auf die Hand während der Mittagspause oder beim Picknick essen. In diesem Rezept zeigen wir euch, wie man die Scotch Egg einfach selber zubereiten kann.

Zutaten für 8 schottische Eier

  • 9 Eier
  • 500 Gramm Hackfleisch
  • 1 EL Senf
  • 2 TL Paprikapulver
  • 2 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • 3 EL Paniermehl
  • 1 TL Gartenkräuter* (optional)
  • 3-4 EL Sesam (optional)

Am Ende des Artikels findet ihr das Rezept zusätzlich zum Ausdrucken.

Zutaten für die Scotch Eggs

Zutaten für die Scotch Eggs

Zubereitung der Scotch Eggs

1. Kocht zunächst 8 der Eier, sodass sie innen noch weich sind. Dazu könnt ihr diese beispielsweise für knapp 4 Minuten bei starker Hitze kochen und anschließend die Temperatur wegnehmen und noch für 1 Minute stehen lassen. Schreckt die Eier anschließend mit kaltem Wasser ab und lasst sie für 10-15 Minuten ruhen.

2. Während die Eier abkühlen, könnt ihr die Hackfleisch-Masse vorbereiten. Knetet dazu das Hackfleisch mit einem Ei, dem Paniermehl, dem Senf und den Gewürzen gut durch, bis ihr eine glatte Masse erhaltet.  Unterteil die Masse anschließend in acht Teile und drückt diese für den nächsten Arbeitsschritt platt.

Gekochte Eier und die fertige Hackmischung

Gekochte Eier und die fertige Hackmischung

3. Der nächste Arbeitsschritt ist etwas knifflig. Versucht die noch innen etwas weichen Eier zu pellen. Dabei muss man je nach Härtegrad natürlich aufpassen, dass die Eier nicht kaputtgehen und das flüssige Eigelb ausläuft. Habt ihr das geschafft, nehmt euch je einen Teil des Hackfleischs und ummantelt das gepellte Ei damit, sodass ihr etwa orangengroße Bällchen erhaltet.

Ei mit der Hackmischung ummanteln

Ei mit der Hackmischung ummanteln

Die fast fertigen Scotch Eggs

Die fast fertigen Scotch Eggs müssen nun nur noch frittiert werden

4. Anschließend könnt ihr die Scotch Eggs noch einer Mischung aus Paniermehl und Sesam wälzen, um später eine schöne Kruste zu erhalten. Erhitzt nun entweder den Ofen auf 180° C Umluft oder viel Öl in einer Pfanne zum Frittieren und backt bzw. frittiert die Scotch Eggs, bis sie eine schöne bräunliche Kruste erhalten. Wir haben sowohl die Ofen- als auch die frittierte Variante ausprobiert. Das Ergebnis ist beides lecker, aber frittiert ist die Kruste einfach knuspriger und die Eier sehen insgesamt schöner aus.

Saftige Scotch Eggs

Die saftigen Scotch Eggs sind fertig

Schottische Eier – Unser Fazit

Die Zubereitung der Schottischen Eier ist an sich ziemlich simpel, wenn man den kniff mit den noch weichen Eiern raushat. Dafür lassen sich die Scotch Eggs hervorragend für eine Party vorbereiten und müssen anschließend nur noch in den Backofen oder die Fritteuse. Die Eier schmecken hervorragend mit einigen leckeren Dips und knusprigen Ofenkartoffeln.

Habt ihr schon einmal Scotch Eggs zubereitet? Mögt ihr die Eier darin lieber weich oder gerne etwas fester? Verratet uns eure Vorlieben gerne in den Kommentaren.
Weitere passende Rezepte findet ihr u.a. hier:

Möchtest du dir diesen Artikel zum Nachlesen bei Pinterest merken?

Dann klicke einfach auf das Bild.

Scotch Eggs Rezept

Hey, wir sind Pragya und Henrik, die kreativen Köpfe hinter Fernweh Koch. Als leidenschaftliche Reisende mit viel Appetit entdecken wir die Welt, immer auf der Suche nach tollen Reisezielen und leckerem Essen. Wenn ihr mehr Informationen und Impressionen wollt, folgt uns gerne auf Facebook, Pinterest und Instagram. Klickt dazu einfach auf das jeweilige Bild unten. Ihr findet Fernweh-Koch außerdem bei Bloglovin und Flipboard.

Fernweh Koch Über
Fernweh Koch Facebook
Fernweh Koch Pinterest
Fernweh Koch Instagram

+++ Werbung | Affiliate - Dieser Artikel enthält mit einem * markierte Affiliate Links. Wenn ihr darüber etwas bestellt, zahlt ihr weiterhin den normalen Preis. Ich bekomme jedoch vom Anbieter eine kleine Provision, wodurch ich zukünftig weiterhin leckere Zutaten für meine Rezepte kaufen kann +++

Rezept drucken
Scotch Eggs - Das Rezept für schottische Eier
Scotch Eggs stammen, wie der Name schon sagt, aus Schottland. Auch wenn sie leider keinen Scotch Whisky enthalten, sind sie trotzdem super lecker und auch als Finger- und Partyfood geeignet. Ein flüssiger Ei-Kern und eine knusprige Panade machen die Schottischen Eier nochmal extra lecker.
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
  • 9 Eier
  • 500 Gramm Hackfleisch
  • 1 EL Senf
  • 2 TL Paprikapulver
  • 2 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • 3 EL Paniermehl
  • 1 TL Gartenkräuter Optional
  • 3-4 EL Sesam Optional
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
  • 9 Eier
  • 500 Gramm Hackfleisch
  • 1 EL Senf
  • 2 TL Paprikapulver
  • 2 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • 3 EL Paniermehl
  • 1 TL Gartenkräuter Optional
  • 3-4 EL Sesam Optional
Anleitungen
  1. Kocht zunächst 8 der Eier, sodass sie innen noch weich sind. Dazu könnt ihr diese beispielsweise für knapp 4 Minuten bei starker Hitze kochen und anschließend die Temperatur wegnehmen und noch für 1 Minute stehen lassen. Schreckt die Eier anschließend mit kaltem Wasser ab und lasst sie für 10-15 Minuten ruhen.
  2. Während die Eier abkühlen, könnt ihr die Hackfleisch-Masse vorbereiten. Knetet dazu das Hackfleisch mit einem Ei, dem Paniermehl, dem Senf und den Gewürzen gut durch, bis ihr eine glatte Masse erhaltet. Unterteil die Masse anschließend in acht Teile und drückt diese für den nächsten Arbeitsschritt platt.
  3. Der nächste Arbeitsschritt ist etwas knifflig. Versucht die noch innen etwas weichen Eier zu pellen. Dabei muss man je nach Härtegrad natürlich aufpassen, dass die Eier nicht kaputtgehen und das flüssige Eigelb ausläuft. Habt ihr das geschafft, nehmt euch je einen Teil des Hackfleischs und ummantelt das gepellte Ei damit, sodass ihr etwa orangengroße Bällchen erhaltet.
  4. Anschließend könnt ihr die Scotch Eggs noch einer Mischung aus Paniermehl und Sesam wälzen, um später eine schöne Kruste zu erhalten. Erhitzt nun entweder den Ofen auf 180° C Umluft oder viel Öl in einer Pfanne zum Frittieren und backt bzw. frittiert die Scotch Eggs, bis sie eine schöne bräunliche Kruste erhalten. Wir haben sowohl die Ofen- als auch die frittierte Variante ausprobiert. Das Ergebnis ist beides lecker, aber frittiert ist die Kruste einfach knuspriger und die Eier sehen insgesamt schöner aus.

Rezept drucken
Scotch Eggs - Das Rezept für schottische Eier
Scotch Eggs stammen, wie der Name schon sagt, aus Schottland. Auch wenn sie leider keinen Scotch Whisky enthalten, sind sie trotzdem super lecker und auch als Finger- und Partyfood geeignet. Ein flüssiger Ei-Kern und eine knusprige Panade machen die Schottischen Eier nochmal extra lecker.
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
  • 9 Eier
  • 500 Gramm Hackfleisch
  • 1 EL Senf
  • 2 TL Paprikapulver
  • 2 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • 3 EL Paniermehl
  • 1 TL Gartenkräuter Optional
  • 3-4 EL Sesam Optional
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
  • 9 Eier
  • 500 Gramm Hackfleisch
  • 1 EL Senf
  • 2 TL Paprikapulver
  • 2 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • 3 EL Paniermehl
  • 1 TL Gartenkräuter Optional
  • 3-4 EL Sesam Optional
Anleitungen
  1. Kocht zunächst 8 der Eier, sodass sie innen noch weich sind. Dazu könnt ihr diese beispielsweise für knapp 4 Minuten bei starker Hitze kochen und anschließend die Temperatur wegnehmen und noch für 1 Minute stehen lassen. Schreckt die Eier anschließend mit kaltem Wasser ab und lasst sie für 10-15 Minuten ruhen.
  2. Während die Eier abkühlen, könnt ihr die Hackfleisch-Masse vorbereiten. Knetet dazu das Hackfleisch mit einem Ei, dem Paniermehl, dem Senf und den Gewürzen gut durch, bis ihr eine glatte Masse erhaltet. Unterteil die Masse anschließend in acht Teile und drückt diese für den nächsten Arbeitsschritt platt.
  3. Der nächste Arbeitsschritt ist etwas knifflig. Versucht die noch innen etwas weichen Eier zu pellen. Dabei muss man je nach Härtegrad natürlich aufpassen, dass die Eier nicht kaputtgehen und das flüssige Eigelb ausläuft. Habt ihr das geschafft, nehmt euch je einen Teil des Hackfleischs und ummantelt das gepellte Ei damit, sodass ihr etwa orangengroße Bällchen erhaltet.
  4. Anschließend könnt ihr die Scotch Eggs noch einer Mischung aus Paniermehl und Sesam wälzen, um später eine schöne Kruste zu erhalten. Erhitzt nun entweder den Ofen auf 180° C Umluft oder viel Öl in einer Pfanne zum Frittieren und backt bzw. frittiert die Scotch Eggs, bis sie eine schöne bräunliche Kruste erhalten. Wir haben sowohl die Ofen- als auch die frittierte Variante ausprobiert. Das Ergebnis ist beides lecker, aber frittiert ist die Kruste einfach knuspriger und die Eier sehen insgesamt schöner aus.